Archiv

Archiv für Juli, 2008

ebay …

27. Juli 2008 Kommentare ausgeschaltet
ebay ...

.. erst stehen sie 3 Monate rum, keiner will sie, dann packt man die Stiefel in die Elektrobucht und die ersten Fragen nachdem die ersten Gebote gemacht sind lauten: Kann ich die per Sofortkauf haben?

Was lerne ich daraus? Nichts. 😉

KategorienAllgemein, Computer

Harte Ware …

24. Juli 2008 Kommentare ausgeschaltet
Harte Ware ...

.. wolle kaufe?

Edith sagt:
leichte thermische Probleme, geht nach 1 – 12 h immer aus und ausserdem aergert es mich, das ich es nicht hinkriege ordentlich Waermeleitpaste drauf zu packen. Die bloede F11 Taste ist nicht mehr da und am Ende brauch ich auch grad keine 3 Laptops. Also ab zu ebay. Mal sehen was ich dafuer noch kriege.
Eckdaten:

  • Intel Celeron M 2.0 GHz
  • 512 MB RAM
  • 20 GB Hitachi HDD
  • CD-RW/DVD-ROM 8/8/8/24
  • 14,1″ TFT 1024 x 786 32-bit
  • PCMCIA Schacht (da war meine WLAN Karte drin)
  • 4 x USB 2.0
  • 8 – 64 MB VGA Shared Memory (16 reichen)
  • 10/100 MBit LAN
  • 56K Modem
  • IEEE 1394A FireWire
  • Akku defekt (absolut kein Saft)

Tja … liest sich doch eigentlich gut oder? Also ich wuerds kaufen 😉 ebay ->

Artikelnummer: 150275806186
KategorienComputer

BIOS Update und ASUS …

24. Juli 2008 Kommentare ausgeschaltet
BIOS Update und ASUS ...

… auf meinem mittlerweile 11 Monate alten G1S von ASUS ist die BIOS Version 203, wobei auf der Homepage von ASUS Deutschland die Verison 300 vorliegt. Also versuche ich mal das BIOS mit dem Flash Utility von ASUS auf den aktuellen Stand zu bringen.  WinFlash 2.22 ist die Version, die fuer mein G1S angeboten wird. Also das Bios 300 gezogen, das Utility installiert und folge den Anweisungen. Ein freundlicher Hinweis, das man nur dann flashen soll wenn man sich sicher ist und weiter gehts. Nach dem bestaetigen der FLASH Schaltflaeche faehrt der Laptop runter, es leuchtet das ASUS Logo in der LED Leiste und das wars. Kein Reboot, kein Shutdown, kein nix.

Ok, dann eben nach 3 Versuchen ueber das BIOS. Rein ins BIOS, Smart Flash auswaehlen und stutzen. In der Uebersicht der laufwerke von wo ich mein 300er BIOS laden will keine Festplatte. Die ist aber existent, denn booten laesst sich das G1S weiter voellig normal.

zig Versuche spaeter, also heute morgen um 09:50h rufe ich die ASUS Hotline an unter der 0180/5010920 und lande bei Hr. Wegner. „BIOS Updates unterstuetzen wir nicht“ ist seine Aussage zu meiner Frage, ob ich denn irgendwas falsch mache.

Der nachfolgende Dialog, der hoffentlich auch wie versprochen zur Qualitaetssicherung aufgezeichnet wurde, hier mal in Kuerze:

Ich habe ne Frage zum BIOS Update beim G1S
Unterstuetzen wir nicht!
Aehh, auf Ihrer Supportseite ist das Tool und das Bios?
Aber ein Hinweis das die Garantie erlischt.
<ich suche> Nein, steht da nciht.
DOCH
Nein. Sagen Sie mir doch einfach wo das stehen soll.
support.asus.de
Steht da nicht.
DOCH!
NEIN. Wo genau?
Bei BIOS.
Nein.
Dann bei RMA
Ich habe keinen Garantiefall.
Die erlischt ja auch
NEIN! Das Laptop ist ja ok.
Dann bei RMA suchen.
Da steht nichts von Grantie
<2 min spaeter> Ganz unten
Unten? <suche rum> ah, Da sind AGB
Genau.
Was soll ich mit AGB die mir beim Kauf nicht ausgehaendigt wurden?
Gelten trotzdem
Nein, ploetzliche Klauseln und AGB die man nie sah gelten nicht.
Egal!
Na gut … selbst wenn diese gelten wuerden, Sie wissen schon das da NICHTS von BIOS drin steht?
DOCH!
Ok, das ist mir ne Spur zu bloed hier, meine Handynummer ist 0171-xxxxxxx Chef soll mich anrufen.
Nein!
Ohhh, doch. Und in der Zwischenzeit schreib ich nen lustigen Artikel.

Also mal im Ernst, was sich der ASUS Support da leistet oder besser nicht leisten kann, ist schon dreist. Keine Ahnung haben, Luegen erzaehlen, AGB Inhalte erfinden, das hatte ich noch nicht.
Das man mir natuerlich keinen G1S mit 300er BIOS schicken will und ich meinen danach einsende, war klar oder? Mal sehen wie viel Aerger ich mit IBM/Lenovo habe.

Bis gestern Nachmittag hatte ich echt viel Freude an dem Geraet, sackschnell (fuer ne Vista Ultimate Installation), edel im Design (Carbonoptik) und reiche Auswahl an Schnittstellen (eSATA/HDMI). Wenn der Support nur nicht beim ersten Versuch schon so erbaermlich versagen wuerde.

Achja … liebes ASUS Team, ja ich kann das obige Beweisen, habe einen Zeugen beim telefoniere neben mir gehabt und habe eine Rechtschutzversicherung. Das die 1 Stunde die ich mir fuer den Rueckruf ausgebeten habe grade rum ist, wissen wir beide.

[UPDATE]
Rueckruf … man teilte mir in einem Rueckruf nun mit, das es gar nicht sein kann, dass das BIOS Flashen nicht klappt, das waere doch sooo einfach. Naja von „Garantieverlust“ zu „Doch das geht ganz leicht“ ohne Umweg ueber eine Erklaerung was der erste Kollege da verzapfte ist schon mal lustig.
Naja, BIOS Version 300 habe ich nun nicht drauf, die 205 klappte aber. Die 300 versuche ich bei Gelegenheit mal wieder. Geklappt hat es schlussendlich mit einem USB Floppylaufwerk. Und ich bin drauf gekommen, was das Problem beim Flashen von C: und ueber Windows war/ist … klassisch Hausgemacht. Fast peinlich 😉

KategorienAllgemein, Computer

ACDsee…

23. Juli 2008 Kommentare ausgeschaltet
ACDsee...

.. in der Version 10. Lange habe ich gehadert und viele Tools ausprobiert. Die Effizienz und uebersichtlichkeit von ACDsee hat aber keines gehabt. Nunja, nun also die 10er am Start und Spass dabei.

KategorienAllgemein, Computer

Kradfahren …

20. Juli 2008 Kommentare ausgeschaltet
Kradfahren ...

… nach Feierabend mal eben ne kleine Runde drehen und dann genau 20 Min VOR dem Gewitter das die ganze Nacht anhaelt, wieder ankommen ist schon recht schick.

Muenchen, Glonn, Samerberg, Sudelfeld, Fischbachau, Weyarn, Muenchen.

Auf den letzten 50 km mal ne R1100GS gefahren … ich versteh jetzt auch warum so mancher 1100er Fahrer nicht unbedingt auf ne neue umsteigen will, die geht wie Sau, faehrt sich leicht und wendig, kostet weniger als die Haelfte als die neue 1200er und ist zuverlaessig. Hmmm … Drittmopped?

KategorienR12GS, Touren

wie geil ist das denn….

17. Juli 2008 Kommentare ausgeschaltet
wie geil ist das denn....

…. rocketdock. Endlich mal eine sinnvolle und vor allem schicke Erweiterung fuer Vista.

KategorienAllgemein

BOS Carbon …

10. Juli 2008 Kommentare ausgeschaltet
BOS Carbon ...

… waere ja eigentlich – oder besser war, bis vor nem halben Jahr mein Traum von einer Troete. Seit ich den habe wurde er jeden Monat ein klein wenig brummiger, sonorer und nur wenig lauter. Insgesamt also genau das was ich mir von dem Ding versprochen habe.

Vor einem halben oder dreiviertel Jahr gings dann los. Beim waschen (jaaaa, ich wasche gern mein Mopped) achtete ich wie immer darauf, dass vom Moppedreiniger (S100) nicht unbedingt was auf den Endtopf kommt und dass ich nicht mit der Hochdrucklanze voll auf den Carbonteil komme. Dass die zwar stabil aber nicht unkaputtbar sind weiss ich ja.

Matt sah er aus .. irgendwie blass. Das verstaerkte sich dann Woche um Woche und mittlerweile ist die schoen glaenzende, aalglatte Carbonhuelle nur ein Schatten ihrer selbst. Sproede, rauh, unansehnlich (wenn man genau hinsieht).

Also mal beim Hersteller nachfragen, denn dass diese Veraenderung nur aussen auftritt wo UV und IR Strahlung direkt hinkommt und innen, an der mechanisch durch den Reifen (Dreck, Kiesel, Zeug) ist der Topf wie neu, muss ja irgendwie zusammenhaengen.
Im Rahmen eines Events vor 4 Wochen hat sich $Mitarbeiter von BOS persoenlich von dem desolaten Zustand der Carbonhuelle ueberzeugt, was aber an deren Antwort nichts aenderte.

Kann man sich a) nicht erklaeren und 2) soll ich zum Haendler damit gehen und III) ohne Kaufbeleg geht mal gar nicht.

Hallo? Das Ding ist nicht vom Laster gefallen sondern freundlicherweise von einem Bekannten der dank BOS keine EU Homologation zeitnah (in dem Fall 5 Monate) erhalten konnte wieder demontiert worden, da der den Topf in Oesterreich einfach nicht fahren darf ohne dieses Papier.

Das Vorgehen von BOS empfinde ich persoenlich als ziemlich kess, haelt man sich auf diese Weise laestige Kunden und vor allem Reklamationen vom Hals.

Der naechste Endtopf wird dann vermutlich a) Edelstahl 2) mit allen noetigen Papieren III) von $Mitbewerber sein.

Der BOS Topf wird jetzt einfach noch gefahren bis die Huelle endgueltig hinueber ist. Dann schick ich die traurigen Reste zum Hersteller mit der Bitte um Entsorgung.