Archiv

Archiv für April, 2010

Einmal keine BMW F800R bitte…

30. April 2010 Keine Kommentare
Einmal keine BMW F800R bitte...

eigentlich hatte ich ein Auge auf dieses neumodische Krad geworfen, mehr als ein Auge, ich war fasziniert von der Scrambler, die Touratech aus der F800R gezaubert hat. Da kam es mir natuerlich entgegen, dass als Werkstattersatzfahrzeug „nur“ eine 800er verfuegbar war. Urspruenglich sollte es eine 800GS sein aber die war dann doch schon vergeben. Fuer mich erstmal ein Gluecksfall. Selbiges1 waehrte indes nicht lang. Eigentlich keine 50 km. Das ist nichts fuer Vaters Sohn. Dieses leicht gebueckte, den Kopf immer im Nacken um geradeaus sehen zu koennen, das Gewicht auf den Handgelenken. Nein, Spass macht das nicht. Der Motor hingegen ist interessant. „Nur“ 800 ccm aber 87 PS2 und 86 Nm sind ja auch eine sportliche Ansage. Die Leihmaschine hatte erst 1270 km auf der Uhr, also habe ich mit ewigem Anlauf und sehr schonend nachgesehen ob die 200 km/h erreicht werden. Sie werden. Jedoch reisst der Fahrtwind dabei dermassen an einem herum, das ist was fuer Masochisten oder Bodybuilder. Festklammern statt entspannt fahren, am Lenker haengend mit einem Klammergriff wie ein fickendes Gorillamaennchen, nicht meine Welt. Aber interessant. Jedenfalls wurde die F800R wohlbehalten wieder bei BMW Pielmeier abgeliefert, sogar getankt habe ich brav3. Interessant fand ich eben mehr das Outfit der Scrambler von Touratech, die BMW selber ueberzeugte nicht ganz. Ob die F800GS da eher mein Fall waere? Sitzposition, Windschutz4, Stauraum5… und man muss nicht fuer 4.500 EUR umbauen. Mal sehen. Vielleicht ne junge Gebrauchte.

  1. das Glueck []
  2. 64 kW []
  3. 1.47 EYPO/Liter, *kotz* []
  4. sofern montiert []
  5. Alukoffer halt []
KategorienMotorrad

Ich packe meinen Koffer…

30. April 2010 3 Kommentare
Ich packe meinen Koffer...

stimmt gar nicht, gepackt wird am Donnerstag oder so. Was mich aber beschaeftigte, war die Frage „Reifenwechsel, wo und wann und wie und ueberhaupt“. Da die derzeitigen TKC80 nicht mehr viel Fleisch haben, die K60 immer noch nicht lieferbar sind und neue TKC schon auf der Anfahrt zur Faehre leiden werden1, wurde beschlossen, neue Gummis werden bestellt2, auf der GS als Gepaeck transportiert und auf Sardinien beim Gommista umgezogen3. Einzig die Frage, wieviele Reifenhaendler auf Sardinien muss ich anfahren, bis einer die notwendigen Werkzeuge hat? Da ist bei der 1200er naemlich eine kleine Krux. Hinten sind es ja normale Torx 50 und vorne fuer die Bremse und die Klemmung auch Torx4 aber der 22mm Inbus, den hat er eventuell nicht. Also nicht vergessen den mitzunehmen. Nur so als Merkzettel fuer mich 😉

  1. die Armen []
  2. powergummis.de … was fuer ein Name []
  3. zur Not auch selber, Montiereisen sind ja dabei []
  4. waere auch alles im Bordwerkzeug []

80000 km Inspektion… [UPDATE]

27. April 2010 Keine Kommentare
80000 km Inspektion... [UPDATE]

nachdem die 70.000er Inspektion nicht bei BMW gemacht wurde, habe ich heute eine vorgezogene 80.000er beauftragt. Da ich bei 61.000 km brav in der Niederlassung war und die 70.000er nur Kleinkram ist, habe ich diese selber erledigt. Vor allem nachdem mich BMW wegen des Stirndeckels so verarscht hat. Leider ist die 80.000er eine der grossen Inspektionen, also eine 20er mit Poly-V-Riemen und nach 4 Jahren1 auch die Bremsfluessigkeit. Dass sich das im Preis niederschlagen wird, war mir vorher klar. Seit ein paar Wochen schon machte die Karre keinen rechten Spass mehr2, ruettelt, schuettelt, faehrt wie ein Sack Nuesse. Nichts was man nun direkt in einem Defekt festmachen koennte aber das Popometer sagt „Oasch, des ghoert ned so“.

Ein paar Anrufe bei den ueblichen Verdaechtigen brachte Zahlen zu Tage, die vereinzelt schon absurd hoch sind. Umgerechnet 1500.- DM fuer eine Inspektion eines Zweirades? Selten so gelacht, Muenchen ist teuer aber das ist lachhaft. Nachdem im Interwebs immer mal wieder empfohlen wird, nicht nur im Landkreis sondern gleich in den Outbacks zu suchen, rief ich auch bei BMW Pielmeier in Schrobenhausen an. 350.- EYPO etwa soll die Inspektion kosten, man moechte sich aber nicht ganz festlegen, es komme immer darauf an, was benoetigt wird. Klingt weitgehend plausibel, Temin wurde ausgemacht und so fuhr ich heute Morgen um halb sieben los. Ankunft 0800h, Mopped abgeben, Leihfahrzeug in Empfang nehmen, eine F 800 R.

Ich bin leider3 mehr als 2 h frueher wieder bei Pielmeier und die Kuh war noch nicht fertig. Einzig Endantrieb, Getriebe- und Motoroel fliessen in eine4 Wanne. Zuerst dachte ich „bloed, dafuer haette ich nicht um 0600h aufstehen muessen“ aber nachdem ich mich vorsichtig in die Werkstatthalle schlich und der Mechaniker dies nicht als Eingriff in sein Refugium betrachtete, wurde ich Zeuge, wie aufwendig und langwierig so eine Komplettinspektion bei einer 1200GS ist. Die Arbeit dauerte insgesamt gute 3,5 h plus anschliessendes Waschen, Probefahren und Uebergabe.

Da es in weniger als 2 Wochen los geht nach Sardinien, wollte ich die 1200er in Bestzustand wissen, also habe ich zugestimmt gleich alle 3 Bremskreislaeufe komplett zu tauschen. Nachdem der letzte Wechsel im Radkreis schon 2 Jahre her ist und der Tank sowieso runter muss5, durfte ich endlich mal sehen was die freien Werkstaetten so panisch abwinken laesst, wenn es um das Integral ABS geht. Nach dem einstellen des Ventilspiels6 wurde dann die komplette Bremsfluessigkeit vermittels Vakuumsaugers abgesaugt, in jedem Kreislauf und am Diagnosesystem auf Entlueftungsfehler geprueft7. Nun strahlt mein Pissbecher am Lenker wieder in giftgruen und die Zylinder sind auch wieder synchronisiert.

Die junge Damen von der Serviceannahme konnte leider die Rechnung nicht drucken8, schickt diese aber gerne nach, ich soll dann ueberweisen, es wird wohl mit allem Pipapo um die 440.- EYPO9 kosten. Insgesamt kann ich sagen, preislich, vom Personal, der Freundlichkeit und auch der Kompetenz, ist BMW Pielmeier in Schrobenhausen eine absolute Empfehlung wert. Die Karre faehrt uebrigens10 wieder wesentlich ruhiger, sanfter, kein lautes KLACK mehr beim schalten. Und wenn morgen frueh kein Rasseln mehr vom rechten Euter kommt, war das einstellen des Ventilspiels wirklich gut.

Eine Frage, die sich mir dabei aufdraengt… wenn ich dazustosse, als die Oele abgelassen sind, der Endantrieb gerade befuellt wurde und danach noch ueber 3 h Zeuge der Inspektion bin11, die streng nach Wartungsplan und nicht im Schneckentempo ausgefuehrt wird. Wie schafft es anderer Haendler mir eine komplette Inspektion inkl. Ventilspielkontrolle in unter 3h zu verkaufen? Mutmassungen werden gerne entgegengenommen. Und nein, er waere nicht guenstiger gewesen.

[Update 2010-04-28]
Das morgendliche Rasseln12 im rechten Zylinder ist fast weg. Ein klein wenig hoert man es noch aber das ist zu vernachlaessigen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Ein Nebeneffekt, Pielmeier hat so einen Inspektionskunden gewonnen aber erst mal einen Moppedkaeufer verloren, eine F800R kaufe ich nicht. 😉

[Update 2010-04-30]
Geld her! Heute kam per Post das Serviceheft13, die Rechnung, der abgezeichnete Wartungsplan, das Protokoll der Bremspruefung14. Wie angekuendigt fiel die Rechnunghoehe aus, also keine spaete Ueberraschung. Arbeitszeit: 280.-, Teile: 86.86, Schmierstoffe: 14.35 macht inkl. MwSt. 453.64 EUR.

Oder anders aufgesplittet, ist vielleicht interessant wenn man vor der boesen boesen ABS Wartung Angst hat:
ABS Radkreis vorne komplett: 54.02 EUR netto
ABS Radkreis hinten komplett: 29.81 EUR netto
ABS Steuerkreis komplett: 16.80 EUR netto
ABS Pruefung der Wartung: 22.40 EUR netto
Insgesamt 146,41 EUR inkl. 19% MwSt. sind nun nicht das grosse Schreckgespenst.

  1. so alt ist die Kuh nun schon []
  2. linken auch nicht []
  3. oder besser zum Glueck []
  4. eigentlich drei []
  5. Verbundarbeiten sind meist guenstiger []
  6. aeusserst akkurat und nicht muede werdend die Arbeitsschritte zu erlaeutern []
  7. GTO testet vorhandenen Druck mit und ohne Bremskraftverstaerker einzeln und in jedem Kreis []
  8. das Autohaus schloss bereits, waehrend in der Kradabteilung noch geschraubt wurde []
  9. also wie vereinbart plus alle Bremsfluessigkeiten []
  10. laut Popometer []
  11. Gesamtdauer also deutlich ueber 4h []
  12. als ob ein Sack Muenzen jongliert wuerde []
  13. brav gestempelt und alles eingetragen []
  14. ABS, Druck, Zeug []
KategorienMotorrad, R12GS

Schlüsseldienst…

25. April 2010 2 Kommentare
Schlüsseldienst...

vor ein paar Wochen habe ich guenstig einen „Zweitspoiler“ ergattert. Der fristete lange sein Dasein als stille Reserve, denn alle meine abschliessbaren Teile von Touratech1 haben die gleiche Schluesselnummer und damit fahre ich nur mit einem zusaetzlichen Schluessel spazieren. Der neue abschliessbare Spoiler hat aber die Nummer 24. Also habe ich letzte Woche bei TT Sued angerufen, man moege mir doch ein Ersatzschloss besorgen2. Der Tausch der Schloesser ist nun wahlweise mit Komplettdemontage aller beweglichen Teile moeglich3 oder durch eine kleine Abkuerzung. Man demontiere nur die 5er Schrauben am oberen Ende des beweglichen Teils, klappe es nach hinten und oeffne nach dem Abnehmen des Gummis die kleine Mutter, die den Riegel haelt4. Nun kann man den kleinen Schliesszylinder einfach rausziehen, gegen den Neuen tauschen und alles wieder verschrauben. Zieht man ohne gestecken Schluessel, erhaelt man ein tolles Puzzle der kleinen Schliessplaettchen. Dauer 10 min. Tja und nun ist der nicht abschliessbare Spoiler5 eben die stille Reserve.

  1. Koffer, Oelstopsel, Navihalterungen, Topcase, Topcasehalterung []
  2. dauerte keine 3 Tage []
  3. 19er Mutter als Sicherung und man kommt mit keinem Gabelschluessel ran []
  4. Schluessel muss stecken []
  5. also der, den ich bereits seit 140.000 km spazieren fuhr []
KategorienGebastelt, Motorrad, R12GS

Inspektionen…

23. April 2010 Keine Kommentare
Inspektionen...

bevor es in 2 Wochen nach Sardinien geht1, erwaege ich wahlweise eine kleine Inspektion selber, eine Grosse2 bei BMW oder eine Umfangreiche3 bei einem freien Haendler. Meine Telefonodyssee begann am fruehen Morgen und endete Mittags. Das Ergebnis fuer die grosse4 Inspektion ist teilweise ernuechternd.

  • : moechte nicht am Integral ABS werken5
  • : 580.- EUR
  • : 745.- EUR
  • : 350.- EUR

Der letzte im Bunde war damit nicht nur der guenstigste, bei identischer Leistung, naemlich einer 80.000er Inspektion mit Poly V Riemen bei einer BMW R 1200 GS BJ 2006, er war auch der mit der schnellsten Reaktionszeit und hatte die Preise gleich parat. Ein Leihfahrzeug fuer 20.- EUR bieten die Anderen auch an aber wenn ich 580.- oder 745.- zahle, muss da eine Offroadsaenfte dabei sein. Am kommenden Dienstag ist es dann soweit, ich liefere die 12er zur Inspektion ab. Mal sehen ob und wie zufrieden ich hinterher dann bin. Jedenfalls bin ich momentan sehr zuversichtlich.

  1. das wird ein Reisebericht []
  2. aber noch nicht faellige []
  3. mit dem Notwendigsten []
  4. die vierte 20.000er []
  5. ich auch nicht []
KategorienMotorrad, R12GS

Garmin City Navigator NT Europe 2011.10 verfuegbar… [Update]

22. April 2010 1 Kommentar
Garmin City Navigator NT Europe 2011.10 verfuegbar... [Update]

naja, oder auch nicht. Denn der zumo ist ueber 60 Tage alt1 und damit greift die Updategarantie von Garmin auch nicht mehr. Nachdem die mitgelieferte 2010.10 veraltet war beim Kauf, wurde eine 2010.30 installiert. Diese war aber buggy und so kam die 2010.30c installiert. Nun kommt prompt, nachdem der zumo halbwegs laeuft und eine neue Firmware einiges verspricht, eine neue Kartenversion2 und wenn ich diese haben will, loese ich wahlweise mein Lifetimeupdate ein3 oder ich zahle fuer ein Onetime bares Geld4.

[Update 2010-04-22]
Ich habe nun lange mit mir gerungen und mich entschlossen einen BettelBittbrief an Garmin zu senden, da ich irgendwie schon enttaeuscht bin, wegen 10 Tagen der Benachteiligte zu sein. Das Garmin mySupport System ist jedoch anscheinend Mailbasiert und der Garmin Proxy nicht darauf ausgelegt, das jemand sein Anliegen begruenden koennte. Daher wurde mein Anliegen schon vom responsec.garmin.com geblockt mit der Meldung: Request denied by WatchGuard HTTP proxy. Reason: request URL path too large. -.- da staune ich jetzt nicht schlecht. Wie soll ich nun Garmin beibringen, was ich gerne moechte? Amerikanisches Ureinwohner Brandfernmeldenetz5?

[Update 2010-04-25]
aktuell gibt es auf den Updateservern wohl noch kleinere Probleme, die meisten 660er Besitzer bekamen erst ein Update angezeigt, welches ab Freitag Abend dann nicht mehr verfuegbar war. Ein Problem, welches moeglicherweise vom Communicator Plugin mit verursacht wurde. Genaueres waere spekulativ aber ueber die letzten 3 Tage verteilt wurden einige 660er mit einem Update versorgt, das koennte bedeuten, die Updates sind nach und nach verfuegbar. Nur leider profitiere ich nicht davon. Und meine Supportanfrage an Garmin duempelt seit Tagen unbearbeitet bei Garmin herum. Dieses Online-Support-System von Garmin ist nicht nur extrem schlecht und unuebersichtlich, man hat auch das Gefuehl die Faelle sieht sich kein Mensch an.

[Update 2010-04-26]
Das Update geht in die naechste Runde, nach der Version von letzter Woche gibt es nun die 2011.10b. Das laesst auf einen Fix schliessen, der mal schnell ueber das Wochenende eingepflegt werden musste. Bei der 2010.30 gab es ja auch 3 Versionen. Nur hat man bei der 2011.10 gleich mit a angefangen. Ein Schelm wer …

  1. also 10 Tage aelter []
  2. City Navigator NT Europe 2011.10 []
  3. liegt ungeoeffnet hier []
  4. kommt gar nicht in die Tuete []
  5. aka Rauchzeichen []

Juchuu, bestanden…

21. April 2010 2 Kommentare
Juchuu, bestanden...

wir haben gerade in einer „ruhigen Phase“, nachdem $Kollege durch die Gaenge lief und „solche Fragen hat’s frueher nicht gegeben, das kann kein Mensch wissen“ vor sich hin schimpfte, die Gelegenheit beim Haupthaar1 gegriffen und bei MO den Onlinefragebogen der Klasse A gemacht2. Bestanden, mit 5 Fehlerpunkten3. Gut, jeder bekommt Frageboegen nach dem Zufallsprinzip verteilt aber ich weigere mich anzuerkennen, mein Bogen waere der Einfachste gewesen. Der Vorwurf kam natuerlich von den Mitspielern $Kollegen, die eigentlich heute mit dem Bus heimfahren sollten.

  1. Schopf []
  2. alle anderen Klassen kann man natuerlich auch machen []
  3. 10 waeren erlaubt []
KategorienAllgemein, Motorrad