Home > Allgemein, Duster, political incorrect > Typ A, B oder C?…

Typ A, B oder C?…

Typ A, B oder C?...

Kennt ihr das? Auf einer Strasse in einem Wohngebiet ist eine etwa 100 Meter lange Gerade zum Parken vorgesehen. Davor eine Tiefgaragenzufahrt und danach Halteverbot und Feuerwehreinfahrt und so. Also gerade diese 100 Meter, wenn man von den Parktaschen fuer Anwohner gegenueber mal absieht. Insgesamt recht wenig Stellplaetze fuer alle Anlieger. Denn nur weil sich jemand zusatzlich eine Tiefgarage angemietet hat1, bedeutet das ja nicht, dass er nicht auch direkt vor dem Haus parken kann. Legitim, aergerlich aber legitim.

Typ A: Kann oder will nicht gerade in die Parktasche. Mindestens 15° Versatz, so dass der geschissene Kleinwagen 105% der Parkbucht fuellt und der naechste massiv rangieren muss und durch den Abstand den er halten muss/sollte wandern alle weiteren parkenden Waegen ein bisschen weiter ueber ihre Linie, bis am Ende ein kompletter Parkplatz fehlt.

Typ B: Hat einen unfassbar riesigen Firmenwagen, der in der Parktasche soviel Platz braucht wie der Typ A, weigert sich jedoch Laengsparker zu spielen auf der anderen Strassenseite, weil er keinen Bock auf „rangieren“ hat. Rueckwaerts einparken ist unter seiner Wuerde.

Typ C: Das massive Arschloch und seine Mischpoke. Parkiert wird recht hybsch mittig ein Roller (50er Plasteklo) und mit 3 m Abstand ein Skoda, der nach hinten wiederum 3 m Abstand zum Schild mit dem Halteverbot hat. Erst aergere und wundere ich mich ueber soviel Dummheit und Ignoranz und dann stellt sich heraus2, dass der Nachbar gegenueber, mit dem 7 Meter Wohnmobil seinen Skoda aus der Tiefgarage holt, den Platz bewusst so  zuparkt, das weder davon noch danach etwas groesseres als ein Smart Platz hat.
Er kommt also nach dem Wochenendausflug mit seiner weissen Villa auf 4 Raedern an, seine Alte krebst aus dem WoMo und faehrt den Skoda in die Tiefgarage, waehrend der Zipfelklatscher seine rollende 2-Zimmerwohnung froehlich auf den nun freien Platz vor seinem Garten abstellt.

Leider ist das WoMo unter 7.5t und auch kein Wohnwagen .. daher darf er sehr wohl da stehen, was mich nervt ist die Dreistigkeit, mit der er sich „seinen“ Platz freihaelt. Aber warte Du Zipfel, fahr weg am Wochenende und ich hol mein Mopped aus der Garage und stell mich genau 1 Meter vom Halteverbotsschild auf „Deinen“ Platz. Dann passen in den Zwischenraum wieder 2 PKW.

  1. Fussweug 10-40 Meter je nach Wohnhaus []
  2. waehrend ich mit dem Kissen am Fenster Falschparker notiere []
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*