… RIP die “Alte”

... RIP die

Wenn einer sich ein Mopped kauft, dann kann er was erzählen, ob er nun will oder nicht. Besonders gut, wenn man sich eigentlich so sehr auf das Krad freute, dass man außer Acht lässt, dass es möglicherweise voller Kinderkrankheiten steckt. Ist es noch neu, so dokumentiert man einfach jede noch so unbedeutende Kleinigkeit, die sich spaeter mal in das grosse Puzzle fuegt.

.

.

.

Chronologie des Krades .. kleinere Begebenheiten sind nicht vermerkt.

  • 29.03.2005 mit 9.980 km aus 1. Hand in Topzustand und beinahe Vollausstattung (EZ 04/04)gekauft. Immerhin satte 12.000 Euro investiert.
  • 30.03.2005 Ueberfuehrung vom Freundlichen nach Hause und die 10.000 km voll
  • 31.03.2005 umgemeldet PA9 als wuerdiger Nachfolger der PA1 (Ur-F) und PA7 (F650GS)
  • 01.04.2005 Erste Bilder gemacht
  • 02.04.2005 Anbau Wunderlich Spiegel inkl. Arme und neue Bilder gemacht Teil 2
  • 03.04.2005 Ausfahrten am sonnigen Wochenende
  • 05.04.2005 11.000 km auf der Uhr
  • 10.04.2005 300 km Tour dank Sonnenscheins  und errechneter Verbrauch von 5.1 l / 100 km
  • 12.04.2005 Ringantenne getauscht
  • 12.04.2005 Scheibe entklappert indem man Silikon an die Scheibenhalterung vorne gab.
  • 15.04.2005 12.000 km auf der Uhr und die aktuellste Software der Steuergeraete eingespielt.
  • 22.04.2005 beim Putzen der Felgen entdecke ich leichtes Spiel an der Radaufhaengung. Das Rad laesst sich axial etwa 5 mm bewegen.
  • 23.04.2005 Wunderlich Schalthebel-Vergroesserung, man goennt sich ja sonst jeden Kram.
  • 24.04.2005 Aktuell verbraucht die Kuh 5,03l/100km, das ist fuer Stadtverkehr schon fast zu wenig.
  • 26.04.2005 13.000 km geschafft und prompt wird erst mal der Endantrieb getauscht. Auf Garantie. Bremsbelaege gleich mit.
  • 01.05.2005 Demontage von Soziussitz und Gepaeckbruecke (testweise)
  • 04.05.2005 14.000 km auf der Uhr
  • 14.05.2005 15.000 km auf der Uhr, aktueller Verbrauch 5.625l/100km
  • 19.05.2005 15.500 km auf der Uhr und neue Reifen Michelin Anakee.
  • 26.05.2005 16.000 km auf der Uhr, fiel nur zufaellig auf, bevor wir ins Namlostal fuhren
  • 27.05.2005 Auf zum Touratech Travel Event 2005, Oelstopfen, Blende Radabdeckung, Oelkuhlerschutz und Abdeckung Bremslichtschalter montiert.
  • 28.05.2005 17.000 km auf der Uhr waehrend der Rueckfahrt von Touratech.
  • 31.05.2005 Spoiler f. Windshield, breite Fussrasten und Bremshebelverbreiterung.
  • 31.05.2005 ganze 8 Wochen und ueber 7.000 km spaeter ist der Umbau fast beendet.
  • 09.06.2005 BOS Endschalldaempfer Carbon montiert bei 17.750 km.
  • 17.06.2005 18.000 km auf der Uhr
  • 25.06.2005 Umbau von Felsrot auf Ozeanblau
  • 27.06.2005 19.000 km auf der Uhr
  • 09.07.2005 20.000 km auf der Uhr und die 20.000er Inspektion mit Service gemacht
  • 25.07.2005 21.000 km auf der Uhr
  • 26.08.2005 23.000 km auf der Uhr und Drosselklappensensorschutz Wunderlich und weisse Blinker montiert
  • 29.08.2005 25.000 km auf der Uhr und die Reifen sind nach einem 1.307,5 km Marathon zum F-Treffen runter
  • 09.09.2005 26.000 km auf der Uhr und Ummelden auf QI9 anvisiert.
  • 10.09.2005 neuer Hinterreifen -> Michelin Anakee montiert. Laufleistung 10.500 km!
  • 12.09.2005 BMW Navigator II defekt. Folie des Touchscreen loest sich. Ab zu BMW damit.
  • 22.09.2005 Touratech Topcase montiert. Schrecklich geiles Teil das.
  • 25.09.2005 27.000 km auf der Uhr und ein schoener Ausritt ins Sudelfeld-Kufstein-Bayr.-Zell
  • 05.10.2005 Ersatznavi von BMW erhalten, jetzt fehlen noch die Codes
  • 07.10.2005 28.000 km auf der Uhr
  • 13.11.2005 Navi Codes ueber Garmin / BMW angefragt
  • 15.10.2005 29.000 km auf der Uhr und wieder mal nen viertel Liter Oel nachgekippt
  • 21.10.2005 29.500 km auf der Uhr, langsam wirds bei 3° morgens recht ungemuetlich
  • 25.10.2005 08:20h abgeschossen von einem VW Touran, die Q ist waidwund.
  • 22.11.2005 Navi Codes wieder hergestellt, kann ich nur nicht nutzen, Q ist weiter laediert
  • 25.12.2005 habe ich erwaehnt, dass ich vor 8 Wochen abgeschossen wurde und die Vers. des Gegners bis jetzt NICHTS bezahlt hat!
  • 28.12.2005 Navi II Codes? Ok, nun stelle ich fest, dass ich die Originale nicht habe. Wieder BMW bemuehen, bin guter Dinge
  • 29.12.2005 Navi II Codes? Alles klar, dank BMW Motorrad
  • 11.01.2006 Nach unglaublichen 10 Wochen des Wartens, gab die gegnerische Versicherung das OK. Die Q wird poliert.
  • 15.01.2006 Reparatur erfolgreich, 30.000 Service gemacht
  • 15.01.2006 wenn mich mit den MicroFlootern noch einer uebersieht, dann fall ich vom Glauben ab
  • 17.01.2006 Topcasetraeger von TT angeflanscht
  • 20.01.2006 aktuelle Bilder gemacht
  • 27.01.2006 30.000 km auf der Uhr
  • 22.02.2006 Es klingt komisch, zieht nicht und bollert. 2 neue Kerzen und Stecker auf Garantie, sie rennt wieder.
  • 24.02.2006 morgen sind es 4 Monate seit dem Abschuss. Noch kein Geld fuer Kleidung, Helm und Stiefel.
  • 01.03.2006 31.000 km auf der Uhr
  • 16.03.2006 was lange waehrt.. die gegn. Vers. zahlt und ich habe keine Teilschuld.
  • 20.03.2006 32.000 km auf der Uhr und es waren satte 11°C. Und das im PLUS Bereich
  • 21.03.2006 32.030 km auf der Uhr und neuer TUEV bis 03/2008. HU ohne AU versteht sich.
  • 22.03.2006 Kotfluegelverbreiterung, weisses Ruecklicht, Lenkanschlagsbegrenzer Silber, jeweils TT und ein neuer XR-1000
  • 29.03.2006 Spritzschutz Hinterrad, Spoiler fuer Handprotektoren, Netz fuer Topcase und Blumenpfluecken verboten
  • 05.04.2006 33.333 km auf der Uhr
  • 08.04.2006 Öhlins Fahrwerk verbaut, gezwungenermassen. Bretthart die alte Q.
  • 13.04.2006 TT Spritzschutz muss weg, schleift bei voller Beladung am Reifen (TT entschliesst sich zu Rueckrufaktion)
  • 14.04.2006 33.888 km -> Abfahrt nach Italien
  • 16.04.2006 TT Abdeckung Bremslichtschalter verkeilt sich in einer Kehre am Hebel und faellt ab.
  • 21.04.2006 35.700 km -> zurueck aus Italien, die Reifen sind runter :)
  • 22.04.2006 TT Sportsitzbank gegen TT Komfortsitzbank niedrig getauscht, weisses Ruecklicht, 3 Dioden def. -> Austausch
  • 27.04.2006 BMW verbaut neue Bremsscheiben (Rost), Hohlschraube rein und ABS Sensorleitung verlegt
  • 28.04.2006 Michelin Anakee vorne und hinten bei 35.950 km
  • 01.05.2006 Q zu BMW, Navi schaltet sich ab nach 1 min.
  • 05.05.2006 BMW findet Fehler in Steuergeraet ZFE, Downgrade der Firmware und es klappt.
  • 08.05.2006 36.666 km auf der Uhr
  • 25.05.2006 37.300 km und auf gehts zu Touratech zum TravelEvent 2006
  • 27.05.2006 38.250 km zurueck aus dem Schwarzwald
  • 31.05.2006 38.750 km auf der Uhr, Dauerregen in Muenchen und die naechste Inspektion steht an.
  • 02.06.2006 Bluehende Landschaften am Stirndeckel. Magnesium Sauerstoff Verbindung?
  • 02.06.2006 BMW tauscht Federbeine aus, waren also doch fertig. Jetzt 2 nagelneue White Power auf Lager
  • 03.06.2006 39.000 km auf der Uhr und die Abgasanlage mal mit Optiglanz gereinigt
  • 04.06.2006 der Aerger geht weiter. 1. Gang wird als Neutral angezeigt. Zuendaussetzer im Regen
  • 05.06.2006 Ausfall von 5 Dioden im Ruecklicht von TT, problemloser erneuter Austausch.
  • 06.06.2006 zu BMW NL MUC mit der Karre. Garantie sei nun um, man wird sehen.
  • 06.06.2006 Nachtrag: Stirndeckel, Geber Ganganzeige, Lambdasondenkabel, Ventildeckel re., alles auf Garantie & kostenl. Leihfahrzeug.
  • 10.06.2006 noch ein paar Anbauteile an die Q, die nun 39.550 km auf der Uhr hat.
  • 14.06.2006 nun habe ich schon das 3. LED Ruecklich von TT dran und wieder fallen die LED aus.
  • 15.06.2006 40.000 km auf der Uhr. Inspektion und Jahresservice waeren wieder mal dran.
  • 18.06.2006 40.500 km und eine Spritztour am Abend, um den 32° in der Wohnung zu entkommen.
  • 30.06.2006 41.680 km -> Inspektion und Jahresservice erledigt zur 40.000er.
  • 02.07.2006 42.000 km -> Irgendwo zwischen Brennerpass und Sterzing.
  • 03.07.2006 42.400 km es wird Zeit die Bremsbelaege hinten zu erneuern, verfluchtes TeilIntegral ABS
  • 06.07.2006 42.700 km und Tendenz steigend.
  • 08.07.2006 43.000 km auf dem Rueckweg vom BMW Bikermeeting GAP
  • 13.07.2006 Kruemmer mit AutoSol poliert, klappt prima, Optiglanz ist aber einfacher in der Anwendung
  • 14.07.2006 44.000 km auf der Uhr. Zum Tourabschluss noch in Muehlhausen Unfall erlebt und ne Stunde dabei vertan bis alles verarztet war.
  • 15.07.2006 Die Reifen gehen bei der Hitze runter wie nichts … bei 33°C faengt der auch an zu schmieren.
  • 16.07.2006 Ohne Vorwarnung kracht der Hauptstaender runter. Abgerissen. Danke BMW, das waere bei 200 auf der BAB lustig geworden.
  • 17.07.2006 Heute beginnt ein neues Kapitel .. veraergerter Kunde vs. BMW Motorrad
  • 18.07.2006 44.444 km auf der Uhr, genau um 18:05h auf der Ludwigsstrasse.
  • 21.07.2006 auf gehts nach Koelle -> 45.000 km irgendwo bei FFM
  • 23.07.2006 Reifen wird nicht besser … satt 1.400 km am Wochenende gefahren
  • 24.07.2006 46.100 km, die Sicherungsschraube des Spritzschutzes steht 10 mm raus. Wieder anziehen und im Auge behalten.
  • 25.07.2006 Spritzschutz funktioniert aber perfekt
  • 31.07.2006 47.000 km auf der Uhr
  • 10.08.2006 48.000 km auf der Uhr
  • 11.08.2006 mal wieder nen viertel Liter Oel nachgeschenkt vom guten Castrol 20W50, der 4 Liter Blechkanister geht zur Neige
  • 17.08.2006 48.888 km auf der Uhr
  • 23.08.2006 49.200 km und neuen Anakee hinten montiert.
  • 24.08.2006 los geht’s zum 6. F-650 Treffen nach Warching.
  • 25.08.2006 Offroadfahren auf einer richtigen Cross-Strecke, boah, das macht Laune.
  • 27.08.2006 50.000 km auf der Uhr, irgendwo zwischen Altmuehltal und Augsburg.
  • 04.09.2006 50.620 km und der Hauptstaender und die beschaedigten Teile werden von BMW ersetzt.
  • 19.09.2006 52.222 km und keinen Photoapparat dabei
  • 10.10.2006 54.000 km auf der Uhr
  • 11.10.2006 achja .. 50.000 km Inspektion ist nun gemacht.
  • 22.10.2006 54.800 km und der Endantrieb macht Geraeusche, Gummimanschette ueber Kreuzgelenk offen und ABS geht nicht mehr
  • 23.10.2006 Ab zum Freundlichen und mal Diagnose abwarten
  • 25.10.2006 neuer Endantrieb, Lager defekt und Spaene am ABS Sensor
  • 26.10.2006 55.000 km auf der Uhr, Punkt 15:00h vor TT Sued *soifz*
  • 01.11.2006 Wieder mal das LED Ruecklicht tauschen … 4. oder 5.? Keine Ahnung
  • 18.11.2006 56.000 km auf der Uhr und TT Koffersystem mit silbernen Traegern montiert
  • 27.11.2006 das Ausruecklager ist nun so laut, man schaut schon an der Ampel mitleidig.
  • 30.11.2006 BMW versucht einen Spezialisten zum Haendler zu schicken, der sich das anhoert.
  • 01.12.2006 57.000 km auf der Uhr … mittlerweile ein Jahr moniere ich das Ausruecklager.
  • 02.12.2006 habe ich erwaehnt, dass die linke Kerzenabdeckung nicht mehr schwarz sondern grau ist?
  • 05.12.2006 das LED Ruecklicht flackert wieder. Dann eben wieder schrauben .. man hat Routine. Aber erst in 2 Wo.
  • 11.12.2006 morgen kommt ein BMW Fachmann wegen des Getriebes und dem Kugelkopf am Telelever
  • 12.12.2006 BMW uebernimmmt auf Kulanz das Lager und prueft das Getriebe. Genaue Kosten noch offen
  • 07.01.2007 59.000 km auf der Uhr. Ausruecklager klappert noch und Ganganzeige spinnt wieder mal. Fehler im FID kam noch dazu.
  • 08.01.2007 FID Fehler lokalisiert, die Standlichtbirne hat am Stromdieb (BMW) einen Wackler, so fallen die Nebler mit aus
  • 09.01.2007 Michelin Anakee bestellt, ich komm von dem Reifen nicht mehr los.
  • 22.02.2007 die GS wird verkauft. Ab zu BMW W aus G bei M und Neue aussuchen. Nase voll.

……
Reifen:

Michelin Anakee bei 15.500 19.05.2005 vorn und hinten
Michelin Anakee bei 26.000 10.09.2005 hinten
Michelin Anakee bei 35.950 28.04.2006 vorn und hinten
Michelin Anakee bei 49.200 23.08.2006 hinten
12.12.2006 ich ueberlege statt vorne Anakee mal komplett auf TKC80 zu wechseln denn vorne ist der Pneu wieder mal faellig .. eigentlich ziemlich faellig

was war denn so alles defekt oder wurde moniert? Nur BMW!

  • 29.03.2005 abgeholt beim Haendler mit 10.000 km
  • 12.04.2005 irgendwann um diese Zeit wurde die Ringantenne getauscht und die Scheibe entklappert.
  • 22.04.2005 beim Putzen der Felgen entdecke ich leichtes Spiel an der Radaufhaengung ..
  • 26.04.2005 Nun wird erst mal der Endantrieb getauscht. Auf Garantie. Bremsbelaege gleich mit
  • 22.02.2006 Q klingt komisch, zieht nicht und bollert. 2 neue Kerzen und Stecker auf Garantie, sie rennt wieder.
  • 08.04.2006 BMW Fahrwerk ausgebaut. Nach nur 35.000 km kein Druck mehr hinten.
  • 27.04.2006 BMW verbaut neue Bremsscheiben (Rost), Hohlschraube rein und ABS Sensorleitung verlegt
  • 01.05.2006 Q zu BMW, Navi schaltet sich ab nach 1 min.
  • 05.05.2006 BMW findet Fehler in Steuergeraet ZFE, Downgrade der Firmware und es klappt. Dafuer kassierte man das Krad 1 Woche
  • 02.06.2006 Bluehende Landschaften am Stirndeckel. Magnesium Sauerstoff Verbindung?
  • 02.06.2006 BMW tauscht Federbeine aus, waren also doch fertig. Jetzt 2 nagelneue White Power auf Lager
  • 04.06.2006 geht der Aerger weiter. 1. Gang wird als Neutral angezeigt. Zuendaussetzer im Regen
  • 06.06.2006 zu BMW NL MUC mit der Karre. Garantie sei nun um, man wird sehen.
  • 06.06.2006 Nachtrag: Stirndeckel, Geber Ganganzeige, Lambdasonde, Ventildeckel re., alles auf Garantie & kostenl. Leihfahrzeug.
  • 03.07.2006 42.400 km es wird Zeit die Bremsbelaege hinten zu erneuern .. verfluchtes TeilIntegral ABS
  • 16.07.2006 Ohne Vorwarnung kracht der Hauptstaender runter. Abgerissen. Danke BMW, das waere bei 200 auf der BAB lustig geworden.
  • 04.09.2006 50.620 km und der Hauptstaender und die beschaedigten Teile werden von BMW ersetzt.
  • 22.10.2006 54.800 km und der Endantrieb macht Geraeusche, Gummimanschette ueber Kreuzgelenk offen und ABS geht nicht mehr
  • 23.10.2006 Ab zum Freundlichen und mal Diagnose abwarten
  • 25.10.2006 neuer Endantrieb, Lager defekt und Spaene am ABS Sensor
  • 27.11.2006 das Ausruecklager ist nun so laut, man schaut schon an der Ampel mitleidig.
  • 30.11.2006 BMW versucht einen Spezialisten zum Haendler zu schicken, der sich das anhoert.
  • 01.12.2006 57.000 km auf der Uhr … mittlerweile ein Jahr moniere ich das Ausruecklager.
  • 02.12.2006 habe ich erwaehnt, dass die linke Kerzenabdeckung nicht mehr schwarz sondern grau ist?
  • 11.12.2006 morgen kommt ein BMW Fachmann wegen des Getriebes und des Kugelkopfes am Telelever
  • 12.12.2006 BMW uebernimmmt auf Kulanz das Ausruecklager und prueft das Getriebe. Genaue Kosten noch offen
  • 08.01.2007 Anruf bei BMW: Ausruecklager Termin, Gangpoti, Fehler FID Birne vorne.

Ausruecklager:

Wenn man im Leerlauf auskuppelt, dann rumpelt und klappert es, dass man schon einen kapitalen Schaden am Getriebe vermutet. Jedoch laut BMW nur ein Schoenheitsfehler. Bis es dann so laut ist, dass man es nicht mehr schoenreden kann, die Garantie um ist und man der Depp ist. Bemaengelt habe ich das verflixte laermende Teil mehrfach, sowohl beim Haendler als auch bei der NL Muc. Jedesmal hiess es, das sei normal. So am: 12.04.05, 26.04.05, 22.02.06, 27.04.06, 01.05.06, 02.06.06, 04.06.06, 03.07.06, 16.07.06, 22.10.06. Am 22.10.06 war es endlich nicht nur mir zuviel, auch der Haendler hoerte das Rasseln. Wenn man nun diese Lager oder Wellen oder was auch immer tauschen muss, wird man wenigstens gleich die Simmerringe tauschen, die fuer den moeglichen Oelnebel am Getriebeflansch bei ein paar Qen von Bekannten verantwortlich sind. Das fehlt mir grade noch, dass als naechstes der Oelquirl geht am Hinterrad.

Leider ist BMW beim Kugelkopf des Telelevers nicht so kulant, denn hier nage der Zahn der Zeit und der Laufleistung am Krad. So ganz  zufrieden bin ich hier nicht, denn wenn man 190.- EUR fuer einen Defekt zahlen soll, der vorhersehbar ist, da laufzeitabhaengig, dann haette ich das gerne vor dem Kauf gewusst.

Gangpotentiometer:

Der Gangpotentiometer sitzt am Getriebeausgang, direkt im Spritzwasser vom Hinterrad und ohne Schutz als kleine schwarze Plastikkappe mit 2 Kabeln erkennbar. Bei starkem Regen, so hiess es, kann der Poti quasi “absaufen” und damit ist wahlweise keine oder nur unsinnige Ganganzeige moeglich. Nach dem Trocknen sollte es wieder gehen. Wenn man aber den Poti schon einmal tauschte bei BMW, hier am 06.06.06, dann hat man gefaelligst damit zu leben, dass der neue Gangpoti auch wieder Mist misst. Reklamation bei BMW in MUC ergab, dass dieses Bauteil nunmal nicht wasserdicht sei und die Ganganzeige sowieso nur ein Extra ist. Kopfschuettelnd und veraergert verlaesst man den Laden und lebt damit. Bis es am Fr. 05.01.07 dann bei Kaelte oder Nebel oder Smog oder Sonne auch auftritt und man sich nicht mehr mit “ist halt so” zufrieden gibt. Der naechste BMW Techniker blickt drauf und entscheidet sofort, das muesse man tauschen, denn nach einer Flussdurchfahrt kann es ja mal ausfallen aber nicht wegen  irgendwelcher anderer Gruende. Warum muss man mit egal welchem Fehler, bei mindestens 2 verschiedenen Mitarbeitern vorstellig werden, nur weil einer immer keine Lust oder Zeit hat sich das anzusehen oder vielleicht auch nur seinen Groessenwahn ausleben muss, indem er berechtigte Forderungen nach Abstellen von Maengeln einfach abschmettert und sich dabei mit seiner Argumentation  laecherlich macht?

Kostenuebernahme nach der Garantie:

Damit BMW z.B. das Ausruecklager nicht nur anteilig uebernimmt, denn ich habe dieses Lager und die Geraeusche bereits lange vor Ablauf der Garantie bemaengelt, muss der Mangel frueher bei BMW gemeldet worden sein. Bei BMW musste ich mir jedoch immer erklaeren lassen, dass es voellig normal sei, wenn es rasselt, denn das sei ein typischer Klang bei BMW Boxermotoren. Meinen Einwand, dass ich im Umfeld mehrere R1200GS habe und keine einzige diese Geraeusche macht, wurde mit der Laufleistung erklaert. Wenn man mir jedoch gesagt haette, das alle 50.000 km ein Lager faellig waere, ich haette den Teufel getan, solch ein Krad zu kaufen. Irgendwie erinnert mich das an das Kugelgelenk am Telelever, das auch nach 50.000 km hin ist und man es auf die Laufleistung schiebt. Warum sagt man mir das nicht beim Kauf? Dann lasse ich die Finger weg von so einem Motorrad.

Ich war alleine im Jahr 2006 11 mal bei meinem Haendler und bei der NL Muc wegen diverser kleiner und grosser Problemen an der 12GS und jedesmal erklaerte man mir, dass dieses Rasseln eben typisch fuer einen Boxer sei. Prompt nach Ablauf der Garantie ist das Geraeusch dann schlimm und man solle handeln, fuer viele Hundert Euro versteht sich. Nun versucht man, nachdem ich mehrmals darauf bestand, einen Kulanzantrag zu stellen. Diesem wurde in Teilen stattgegeben und ich solle keine Materialkosten aber 50% der Arbeitszeit tragen. 50% dafuer, dass ich es bereits seit einem Jahr reklamiere und mir keiner zuhoert? Nun muss der damalige Mitarbeiter bei BMW NL Muc bestaetigen, dass ich es schon vor ueber einem Jahr als stoerend empfand, dass die Karre klappert. Ob er sich erinnern wird? Nicht dass ich nicht gerne selber alle Infos einholen wuerde, wenn es die Kostenuebernahmen und die Entscheidung, wann repariert wird beschleunigt. Da ich jedoch ungern jemandem in seine Arbeit hineingreife, viele moegen das aus verstaendlichen Gruenden nicht, zieht sich das ganze nun in den Januar.

Fehler in der Elektrik vorne lt. FID:

Aktuell, 08.01.2007 taucht nach etwa 10 min Fahrt ein neuer Fehler auf. Das Steuergeraet meldet, das eine der Birnen vorne defekt sei. Es gehen auch die von BMW angebrachten Wunderlich Zusatzscheinwerfer nicht mehr. Diese werden aber nicht vom Steuergeraet getestet, denn diese sind nicht am CAN Bus System. Was kann es sein, nachdem alle Birnen im Check ja ok sind? Die Zusatzscheinwerfer werden mittels Relais geschaltet, dieses nimmt seinen Strom von der Birne des Standlichts. Das geht auch … nur vermutlich nicht dauerhaft oder der Stromdieb mit dem man das Relais versorgt (ohne Schutz vor Feuchtigkeit), welcher offen unter dem Standlicht baumelt verursacht den Fehler. Dass ich das Relais schon in Version 3 habe, der Einbauort jedesmal geaendert wurde, es aber immer noch vor sich hin rottet und dann ausfaellt, daran werde ich mich nicht gewoehnen wollen. Warum kann man das Relais nicht wasserdicht versiegeln oder gleich eine Feuchtraumvariante an das Krad bauen?

Zusammenfassung:

Egal ob man innert der Gewaehrleistungszeit ist oder diese bereits ueberschritten hat, man hat einfach immer schlechte Karten. Federbeine die nach 35.000 km durch sind, Bremsscheiben, die nach 1 Jahr verrotten, Steuergeraete die externe Verbraucher abschalten waehrend der Fahrt, Endantriebe die alle Nase lang getauscht werden muessen, Ventildeckel mit abplatzenden Teilen, Lambdasonden ohne Funktion, Zuendkerzen mit einer Lebensdauer unter 100h, Stirndeckel mit teils riesigen Rostblumen, Ausruecklager schlagen Purzelbaum und keiner merkt es. Die Liste liesse sich bestimmt fortsetzen und es sind nicht mal die Kleinigkeiten beruecksichtigt wegen derer man innert der Gewaehrleistung zum Haendler muss, um Updates und kleine Umbauarbeiten machen zu lassen.

Egal wann man also zu seinem Haendler oder in eine Niederlassung geht, stets ist das erste was man zu hoeren bekommt, unabhaengig ob bereits in der Presse breitgetreten oder ein Problem, das man nur mit ein paar Leuten teilt, die sich rege in Foren austauschen: Das hatten wir ja noch nie!

Natuerlich nicht, man ist immer der erste und einzige mit so einem Fehler und es liegt erst mal ganz sicher am Fahrer, dem Wetter, den Gestirnen oder dem x-beliebigen Anbauteil am anderen Ende des Krads. Sturzbuegel montiert? Kein Wunder dass der Blinker spinnt. Andere Sitzbank? Da muss das Steuergeraet ja das Navi trennen.

Nicht dass die BMW R1200 GS ein schlechtes Krad waere oder ich mich nicht sehr wohl fuehle solange ich mal fahren kann und nicht wegen eines Wehwehchens in der Werkstatt vorstellig werde, jedoch mindert das permanente, teils dummdreiste Auftreten der Mitarbeiter die Fahrfreude gewaltig. Wenn ich ein Einzelfall waere, wenn es nur mir passierte und ich koennte mit ein klein wenig Reflektion erkennen, dass ich nur ein Querulant bin, der dieser Maschine was schlechtes will, dann waere zwar mein Selbstbild gestoert, jedoch alles halb so wild. Nun habe ich eine 60.000 km gefahrene BMW, die alle bekannten Defekte durchgemacht hat und teilweise ein und das selbe Bauteil 3 x getauscht bekam und mit der Laufleistung (seit EZ 03/2004 60.000 km) nur noch einen Bruchteil des Neupreises wert ist und kann mich nicht recht freuen. Wenn sie 60.000 km ohne Probleme abgespult haette, vielleicht mal eine Kleinigkeit ausserhalb der vom Hersteller vorgegebenen Wartungsintervalle an Defekten gehabt haette, dann, ja dann koennte ich sagen, eine BMW, die bleibt mir treu, der bleib ich auch treu.

Eine Minderung des Wertes sehe ich schon in der Tatsache, dass diese Montagsmaschine einfach voellig willkuerliche und unvorhersehbare Defekte zeigt. Dinge die man behoben glaubt, werden schnell wieder defekt und eine laengere Reise, die ich bis dato nicht machen konnte, werde ich mit diesem Krad auch nie mehr erleben fuerchte ich. Und so endete die Leidensgeschichte des Motorrades im Austausch gegen eine 2006er R1200GS in Grau bei 62.000 km. Manche Ich lernen es wohl nie.

  1. Hansemann
    13. Mai 2009, 20:39 | #1

    Du hast das richtig goldig geschrieben, ich musste ziemlich schmunzeln.
    Ich habe ne ADV von 06/2006 und mit der auch schon einiges erlebt. Zu Deinen Mängeln kam noch die eine oder andere Kleinigkeit dazu, aber das gehört wohl mit in die BMW rein. Den Arikel hab ich mit google gefunden, da sich auch mein Getriebepotientometer nass gemacht hat, wollt mal nachsehen, scheint aber nicht sehr häufig vorzukommen, man findet sonst nix im Net, auch die Schaftzündspulen und der Kupplungsgeberzylinder scheinen nicht so oft kaputt zu gehen, bei mir schon!!! Vielleicht liegts ja auch am Fahrer (65000km in 2 Jahren)
    Ich drück Dir mal die Daumen, dass die “Neue” weniger Ärger macht. Ich hoffe, dass meine jetzt auch alle Mängel hinter sich hat, irgendwann is ja man alles durch.

  2. Grommel
    15. Juni 2011, 13:04 | #2

    Hi – das Relais Deiner Wunderlich-Zusatzscheinwerfer darfst darfst Du aber nicht BMW direkt anlasten, diese Bastellösung musst Du dem Händler anlasten. Ansonsten schöner Bericht.

  1. 24. September 2009, 19:06 | #1
*