Abzockerbande…

Abzockerbande...

dachte ich mir, als $anonym_zu_behandelnde_person mir ein Schreiben vorlegt in dem die Collector GmbH fuer angebliche “Downloads” oder “Vertraege” oder was weiss ich, satte 150.- Steine moechte. Da mir der Firmenname schon bekannt vorkam, kurz gesucht und siehe da, die Abzockerfritzen sind also wieder auf Tour. Wenn sich also $Jemand im Internet auf einer vorgeblich kostenfreien Seite etwas ansehen oder downloaden will, noetigt man ihm erst mal die Eingabe seiner Daten ab (spaetestens hier sollten die Alarmglocken losgehen) und irgendwo im Kleingedruckten (wenn ueberhaupt) erscheint was von Abo, Vertrag, Laufzeit und ein Preis von 39.- bis 99.- Euronen. Da dies aber fuer den Besucher der Seite ueberhaupt nicht zu erkennen ist und auch die Aufmachung der Seite und meist der Name der Seite selbst es noch suggeriert, hier gaebe es was fuer lau, ist der Proband um so erschrockener wenn ploetzliche Anwaelte (Hallo Katja Guenther) oder Inkassounternehmen (IDS, Collector, DGS, etc) mit lustigen Forderungen aus der Huefte kommen.

Diese sind voellig unberechtigt und entbehren jeglicher Grundlage, deshalb gabs auch ausser einem lauwarmen Lachen und einem Antwortschreiben mit cc: an Hausbank und Verbraucherschutz nichts zu tun.

Infos zum Thema:
Gegen Justizunrecht
Rotglut.org
Liste von Abzockerseiten