Home > Fremdgebastelt, Motorrad > und dann war sie fest…

und dann war sie fest…

und dann war sie fest...

vor ein paar Tagen besichtigte $Kollege eine Africa Twin, Modell RD07 in Bestzustand und regelmaessiger Wartung von $Besitzer. Da mir der Besitzer bekannt ist, sein Leumund auch nicht schlecht und der Zustand des besagten Krades immer gepflegt ist, gab ich dies als Empfehlung an $Kollege. Nach der Besichtigung und einer Probefahrt, einer Nacht des Ueberlegens, kaufte er nun gestern die AT und lies sie auch gleich auf sich zu1. Heute wollte er sein Prachtstueck2 natuerlich vorfuehren und kam in die Werkstatt3. Um seine Errungenschaft gebuehrend in Szene zu setzen, platzierten wir sie vor dem Rolltor in der Sonne und nach erfolgter photographischer Aufnahme wurde4 die AT wieder „ins Warme“ verbracht werden. Statt zu rollen, federte sie vorne voll ein, ein beherzter Schubs, nachdem die Frage „haste die Finger an der Bremse“ negiert wurde, rollte man die AT ins Innere. Montagestaender drunter, hochgebockt. Diagnose: Beide Saettel fest.

Urploetzlich, ohne dass jemand an der Bremse was getan haette, ruehrt sich das Vorderrad nicht mehr. Also flugs beide Saettel demontiert, mit Bremsenreiniger geflutet und versucht die Kolben gangbar zu machen. Mittels ein wenig „Antiquietsch“ und Geduld bewegten sich die Kolben auch wieder ein wenig, ausreichend um damit zu fahren. Man wird nicht umhinkommen, sich dem Problem nocheinmal ordentlich zu naehern, wenn $Kollege mehr Zeit hat. Aergerlich aber trotzdem glaube ich dem Vorbesitzer, dass er nicht wusste, dass sich hier ein Problem anbahnt.

  1. leider Sehsonk oder wie das heisst, 03/10 auf der Tafel []
  2. die AT []
  3. morgens um 10:00h []
  4. oder sollte []
  1. MasterTRL
    5. März 2010, 23:55 | #1

    Tja, der mit der Schrift aufm Rücken bin dann wohl ich.

    Nachdem die Bremse nach anfänglichem Erfolg dann beim Polo nochmal kurz fest war lief dann bis heim wieder alles wie es soll.

    Trotzdem hab ich schon wegen Rep.-Satz geguckt, den gibts im Internetz für ca. 40€. Das wären dann alle benötigten Dichtungen und noch zwei Staubkappen. Wenn man anderen AT Fahrern glauben darf dann sollte dadurch, und natürlich durch das gründliche Reinigen in ausgebautem Zustand, das Problem behoben sein.

    Achso…ich mach dem Vorbesitzer natürlich auch keine Vorwürfe! Habs beim probefahren ja auch nich gemerkt…

  1. 18. April 2010, 17:35 | #1
  2. 18. April 2010, 19:59 | #2

*