Home > Ausrüstung/Equipment, Motorrad > Roomservice…

Roomservice…

Roomservice...

der knitterfreie Hut muss dringend gereinigt werden, schon vor Sardinien waren dem Helm deutliche olfaktorisch Tragespuren anzumerken. Trotz regelmaessigen Tragens einer Sturmhaube oder eines HADs setzen sich Schweiss, Hautpartikel und Haare im Helmfutter ab und im Laufe der Zeit entsteht ein eigenartiger Geruch1. Um diesem abzuhelfen fuhr ich heute mit Christian2, nach einem Ratsch in der Werkstatthalle, zu Polo um mir einen Helmpolsterreiniger zu kaufen. 3,95 EYPO ruft man auf und nach einer gemuetlichen Fahrt durch Muenchen sitze ich vorhin auf dem Balkon, spruehe, lasse einwirken, reibe mit Tuechlein nach und dabei loest sich ein Stueck Innenfutter.

Statt grossen Dramas3 kommt nun grosses Staunen4 und mit ein wenig Nachdenken kommt man auch dahinter, was man alles aushaengen und ausfaedeln muss. Kaum 2 min spaeter halte ich das komplette Innenleben in der Hand, latsche zum Waschbecken, wasche, wringe, spuele und nun liegt das Futter zum trocken auf dem Balkon. Wer also einen BMW Endurohelm besitzt und sich fraegt, welchen Polsterreiniger er nehmen soll: gar keinen. Das Futter rausnehmen, waschen, trocken, fertig. Das Leben „kann“ einfach sein. Jemand Interesse an einer nagelneuen Dose Helmpolsterreiniger?

  1. eklig, nicht wahr []
  2. haben beide frei Heute []
  3. Genitiv, woischt []
  4. haette ich die 98 seitige Anleitung gelesen ich waere nur halb so baff []
  1. 24. Juni 2010, 23:07 | #1

    Jaaa, mein Shoei…

  2. 26. Juni 2010, 10:15 | #2

    Da fällt mir ein Gespräch ein das (so oder so ähnlich) sich zwischen dir und dem Typen vorm Polo abgespielt hat:

    Du: So, endlich hab ich den Reiniger! Gleich heim und reinigen!
    Er: Kannst dein Futter ned einfach rausnehmen und waschen?
    Du: Nä
    Er: Was hastn fürn Helm?
    Du: BMW…
    Er: …

  3. 26. Juni 2010, 17:09 | #3

    papperlapapp … so kann das ueberhaupt nicht gewesen sein … niemals.

  4. 27. Juni 2010, 00:21 | #4

    Jaja, das kenne ich zu Genüge. „Helm reinigen? Wozu, ich trage doch eine Sturmhaube?“ – „Eine Plastiktüte? Oder doch so ein Gewebeteil, durch das flüssig das ganze Fett und Salz durchsuppt?“

    Wenn beim BMW-Helm der Wiedereinbau des Innenfutter auch so einfach ist, sei es Dir gegönnt. Ich kenne genug Kunden, die davon überfordert sind bei manchen Helmen und einen gewissen Nolan könnte ich dafür auch in die Tonne treten.

    Mal was anderes: Haben die die Rezeptur geändert und stinkt das Zeug immer noch so erbärmlich nach Ammoniak? Ich würde ja gerade auch dem Schwesterli noch den vom Dr. Wack empfehlen. Zumal mal eben zwischendurch das doch die einfachere Lösung ist und so ein in der Badewanne eingeweichter Shoei dann doch ein wenig braucht zum Trocknen. BTDTwXR800.

  5. 27. Juni 2010, 00:25 | #5

    zu meiner verteidigung … ich habe da nur gekauft, weil es auf dem weg und nah war. ehrlich.

    stinken … och, nicht schlimmer als der helm an sich stank. aber nachdem ich dann eh handwaesche machen konnte, musste ich da nicht ewig dran haengen, sonst haett ich es dir vielleicht genauer sagen koennen.

  1. Bisher keine Trackbacks

*