Home > Allgemein, Der 3er > WTF? Bumm. Wow…

WTF? Bumm. Wow…

WTF? Bumm. Wow...

womit muss man an einer Ampel stehend, mitten in der Muenchner Innenstadt, an einem Sonntag Nachmittag auf jeden Fall rechnen? Richtig, dass der Vordermann den Rueckwaertsgang einlegt und mit seinem SUV volle Lotte nach hinten losbricht. Und wenn so ein 2 Tonnen Ungetuem aus Ingolstadt auf die Front eines filigranen Kunstwerks aus der Muenchner Edelkarosserieschmiede trifft, gibt der hybschere einfach nach. In dem Fall neben den verchromten Nieren die gesamte Motorhaube, die nun vermittels einer ausgekluegelten Falttechnik verziert wurde. Mal sehen was der Gutachter die Tage sagt. Am meisten aergert mich, dass ich die Karre gerade fuer ueber 800.- EUR von jeglichen kleinen Roststellen und Steinschlaegen befreien lies und die Bremsen rundrum fuer weitere 600.- EUR gemacht wurden. Da steht die Kiste nun waidwund in der Parkluecke und wir harren der Dinge.

KategorienAllgemein, Der 3er
  1. Elric
    3. Dezember 2012, 15:53 | #1

    Du hast aber auch kein Glück.

    Hast wenigstens Zeugen, daß du gestanden hast. Nicht daß es am Ende noch heißt, daß du dem reingedonnert wärst.

  2. 3. Dezember 2012, 15:56 | #2

    ja, zeugin habe ich. der verursacher hat auch bei seiner versicherung eingeraeumt, er sei rueckwaerts gefahren. da sehe ich erstmal kein problem. sollte da allerdings ein haucch eines zweifels an der regulierung kommen, ab zum anwalt. dafuer ist der schaden einfach zu hoch, als das ich da selber rum mache.

  3. 4. Dezember 2012, 10:46 | #3

    Ehrlich gesagt, ich würde mir die Mühen der Kommunkation mit der Versicherung garnicht erst machen, Anwalt muss die gegnerische Versicherung so oder so zahlen.

    Sofern du nicht auf Vor-Ort bestehst, ich wüsste da einen mit dem bisher zwei vom-Krad-Gefahrene recht zufrieden waren.

  4. 4. Dezember 2012, 11:44 | #4

    ich komme ggf. darauf zurueck. momentan warte ich auf den gutachter. solange die nicht zucken und irgendwas mindern wollen, bin ich da recht entspannt. sobald allerdings ein hauch eines zweifels aufkommt, ab zum anwalt. ich mein, was will ich schon gross. ein plausibles gutachten, das den tatsaechlichen schaden und den merkantilen minderwert beruecksichtigt, nutzungsausfall vom schadentag bis geldeingang plus die kalkulierten reparaturtage des gutachtens und das war’s.

  5. Der Nachbar
    4. Dezember 2012, 19:14 | #5

    Ich würde, besonders nach unseren kürzlich gemachten Erfahrungen, auf jeden Fall einen Anwalt einschalten. Bei uns war die Schuldfrage eindeutig, aber die gegnerische Versicherung fing direkt an zu taktieren, einen eigenen fragwürdigen „Sachverständigen“ loszuschicken, am Telefon unsinnige Forderungen zu stellen usw. Alleine auf das Theater hätte ich wenig Lust.

  1. 4. Februar 2013, 13:23 | #1

*