Goodbye US of A…

Goodbye US of A...

heute ist der Tag des Abschieds. Vor der Fahrt zum Flughafen erhielten wir noch Besuch von den lokalen Ingress Spielern, die uns die besten Stellen zum farmen nach High-Level Items verrieten und von uns ein paar Souvenirs vom Meetup in Austin erhielten um ihre Mitspieler mit Aufklebern fuer ihre Fraktion zu versorgen. Danach ueber ein paar kleine Umwege geht es Richtung George Bush Intercontinental Airport um den Leihwagen zurueck zu geben. Rueckgabe war problemlos und der Shuttlebus brachte uns vom CarTerminal zum Abflugterminal, in dem wir nach der Security Kontrolle noch eine Weile verbrachten.

Tja und nun sassen wir im Flieger nach London, 9 Stunden Filme gucken, Essen, immer wieder Getraenke gebracht bekommen, Dampfen im Stealthmode und die Uhr huepft immer mal eine Zeitzone weiter. Auf der Hinreise ist man quasi am selben Tag nach 8h am Ziel, zurueck dank Zeitumstellungen mit der selben Flugzeit kommt man 1 Tag spaeter erst daheim an.

Unsere Befuerchtung, die sehr kurze Umsteigezeit in Heathrow koennte zu einem Problem werden, haben wir uns im Vorfeld damit weg gefegt, dass es nun weit weniger problematisch ist, in London zu stranden als irgendwo in den USA. Im Zweifel fliegt von UK alle paar Minuten ein Vogel nach Sueddeutschland. Vor dem Landeanflug wurden dann alle Passagiere nach Muenchen aufgefordert, nach dem Aussteigen zu der Dame mit den orangenen Karten zu gehen, damit der Anschlussflug noch erreicht werden kann.

So erhielten wir unsere Express-Connection Karten, die wir vor uns haltend als VIP Pass nutzen konnten um bei langen Schlangen einfach den Fasttrack nutzen. Sehr praktisch so eine Karte, einfach mal behalten, kann man vielleicht nochmal gebrauchen. So erreichten wir voellig problemlos, den Laufschritt haetten wir uns sparen koennen, das Gate, an dem nach ein paar Minuten das Boarding begann. Von London nach Muenchen sind es dann nicht mal 2 Stunden und so haben wie unsere Fuesse schon nach kurzem Flug auf deutscher Scholle. Die typisch deutsche, unfreundliche Einreise- und Zollstation passiert fahren wir per Shuttlebus zum Dauerparkplatz und koennen per eigenem PKW vom Flughafen nach Hause fahren. Wie nach jeder Reise steht dann erst mal ausschlafen auf dem Plan um den Jetlag zu mindern.

Mal sehen wo es uns als naechstes hin treibt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.