spes postremo moritur…

spes postremo moritur...

Die KLR hat nun immerhin 62.338 km auf der Uhr und es macht wirklich Spass mit der Kleinen durch die Stadt zu fahren. Rumwieseln und ueberall durchkommen, noch ein klein wenig einfacher als mit der Dicken. Nun muss ich nur noch Zeit und Lust haben die Kiste komplett auseinander zu nehmen und neu zu lackieren, dann komm ich doch noch zu einer KLR in Wuestentarn. Mal sehen was fuer schicke Ideen mir zu eventuellen Logos auf dem Tank noch einfallen.