Hals- und Beinbruch…

Hals- und Beinbruch...

aufstehen um 07:00h ist beinahe wie ein normaler Werktag. Dann noch das Haus auf Vordermann bringen1 und die Moppeds fertig beladen, den Versorgungstruck mit den 4 anderen Kraedern fertig verladen und um halb elf geht es los. Wir fahren die SS 1252 bis La Caletta um Mamma zu besuchen und stehen vor neuen Besitzern. Der Name blieb aber Mama und Gorgio haben sich zurueckgezogen. Also weiter in den Ort und bei der zweitbesten Gaststaette3 eine Pizza verdrueckt.

In Olbia halten wir an einem Strassencafe um die Zeit zu vertroedeln, bis wir einchecken muessen4 und ich pilgere mit der Maschinenbaeuerin durch die Stadt auf der Suche nach einem Souvenirshop5. Zurueck bei dem Cafe6 setze ich mich eben hin, als sich hinter mir eine aeltere Dame7 lang macht. Sie hat eine Stufe uebersehen und knallt direkt hinter mir auf den Steinboden. Ich springe auf um ihr hochzuhelfen aber der Oberschenkel unter der weissen Stoffhose sieht eigentuemlich verdreht aus. Oberschenkelknochen glatt durch. Ihr Mann kommt und will sie hochziehen8, ich halte ihn ab, der Dame den Kopf und fordere seine Jacke als Kopfkissen, sie wird noch ein wenig liegen muessen bis der Arzt kommt.

20 Minuten vergehen bis die Ambulanz eintrifft, wir beruhigen die Dame, deren Adrenalin langsam runter kommt und damit der Schmerz einsetzt. Sie ist Mitglied einer Reisegruppe, deren Bus bereits wartet. Die Salzburger Truppe haben wir zur Reiseleitung geschickt, man solle ausrichten, die Dame wird erstmal im lokalen Krankenhaus behandelt, alles weitere soll die Leitung klaeren. Somit wurde auch der Menschenauflauf ein wenig gelichtet. Im Alter wird man morsch. Hoffentlich war es nicht der erste Urlaubstag und der Bruch wird gut versorgt. Der Gatte fuhr dann mit ins Krankenhaus und machte sich noch waehrend seine Frau auf die Trage verbracht wurde, Sorgen ob er nicht die Papiere aus dem Hoteltresor holen muesse wegen der Krankenversicherung. Auch er wurde beruhigt, erst kaeme die Versorgung, den Rest kann er sich bringen lassen oder nachreichen.

Um 18:30h kommen wir in Golfo Aranci an, troedeln wiederum ein wenig am Hafen rum und checken dann um 19:30h ein. Umziehen bei den Moppeds um nicht in Moppedklamotten auf dem Schiff rumlaufen zu muessen und noch Reiseberichte9 schreiben und Mails lesen10. Morgen frueh kommen wir in Livorno an und fahren weiter ueber Mailand Richtung Schweiz, durch selbige durch und in den Schwarzwald. Megafete 2010 ruft.

  1. wir waren sowieso sehr sauber []
  2. Kurvenparadies []
  3. nach Mama []
  4. um 20:00h []
  5. und werden fuendig []
  6. Wolfi hat sich mit dem Netbook und UMTS Stick die Zeit vertrieben []
  7. geschaetzte 70-75 Jahre []
  8. helfen []
  9. diesen hier []
  10. UMTS mit TIM auf dem Oberdeck []

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.