Von Regenschirmen und Regenjacken…

Von Regenschirmen und Regenjacken...

Eines lernt man schon als kleiner Bub, der Vater sagt “nimm lieber nen Schirm mit, sieht nach Regen aus” und man nimmt den Schirm und es regnet nicht. Der Alte wieder mit seinem Geunke denkt man dann und der Sinn erschliesst sich im Laufe der Jahre dann ganz langsam. Irgendwann stellt man den kausalen Zusammenhang zwischen dem Schirm und dem Regen fest. Schirme schuetzen vor Regen. Vergisst man ihn, dann wird man nass, hat man ihn dabei, regnet es nicht. Perfekter Schutz.

Diese Herleitung gilt natuerlich1 immer. Ankedoten sind keine Daten2, ich moechte trotzdem ein aktuelles Beispiel zur Veranschaulichung beisteuern. Vor wenigen Wochen lieferte ich $KIND_x+1 beim Bolzplatz ab und es sah nach Regen aus. Also, ganz in der Altvaetertradition sage ich “nimm den Schirm mit, sieht nach Regen aus”. Stunden spaeter sammele ich die Kinder wieder ein und hoere “haben wir nicht gebraucht, regnete ja nicht wirklich”. Leider fand der Schirm den Weg in meinen Kofferraum nicht mehr, dort prangt nun eine Luecke und grinst mich hoehnisch an. Naemlich genau just in dem Moment, als ich mitten in der Innenstadt, nur einen halben Kilometer vom Ziel, einen Parkplatz fand, dort den Wagen abstellte und ausstieg. Ich gehe zum Kofferraum3 und will den Schirm mitnehmen4 und da ist.. Nichts. Es begann in Stroemen zu regnen.

Das blosse “dabeihaben” ist also bei Schirmen ein Garant fuer Trockenheit, wenn man zu Fuss oder mit dem Personenkraftwagen reist. Ist man vermittels des Kraftrades unterwegs, so gilt die Regel nur abgewandelt fuer Regenjacken. Das reine Mitfuehren5 ist wirksamer als ein Regentanz, es wird schiffen. Mehr oder weniger stark, es wird regnen. Regnen, genau so lange, wie man benoetigt um a) nass zu werden bis auf die Eier Haut und 2) einen trockenen Platz gefunden hat6 um die Regenjacke ueber die nasse Moppedjacke  zu stuelpen. Dann hort der Regen auf.

Um meine These zu bestaetigen, bin ich auf der Rueckfahrt7 mit der angeblich atmungsaktiven Regenjacke losgefahren, die Sonne kam raus und ich schwitzte im Stau8 vor mich hin. Sauer weil ich von Innen nass wurde und erleichtert, weil meine sauber ausgearbeitete Theorie der wissenschaftlichen Ueberpruefung einfach standhalten muss.

  1. von statistischen Ausreissern mal abgesehen []
  2. muss ich mir ja immer wieder anhoeren []
  3. sicher ist sicher []
  4. nimm lieber den Schirm und so weiter []
  5. in diesem Falle im Rucksack []
  6. Baum, Unterfuehrung, Bushaeuschen []
  7. unter wolkenverhangenem Himmel []
  8. manchmal stehen die Eumel so, da kommste nicht weiter []

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.