Home > Allgemein, Dampfmaschine, Ingress, Touren > Wallfahrt…

Wallfahrt…

Wallfahrt...

nach Lourdes. Nein, ich bin immer noch in San Antonio aber auf dem Campus der Theological University im Oblate Drive. Dort hat es naemlich im Park und dem angrenzenden Pilgerpfad und der Grotte von Lourdes, an dem man sich sein heilendes Wasser dann auch direkt abfuellen kann, eine solche Menge an Portalen, dass einem Ingressspieler das Herzchen huepft.

Also habe ich mich flugs unter die Wahnsinnigen Glaeubigen gemischt und die Level 8 Farm abgegrast bis mir das Spielinventar zu platzen drohte. Bei der Gelegenheit habe ich auch 4  Spieler aus der Gegend getroffen und mich aeusserst gut unterhalten. Ansonsten brachte der Tag nicht viel Aufregendes, ein wenig1 bei Whataburger schmausen, spaeter dann noch Popeye Louisiana Kitchen probiert und fuer die Zukunft gesperrt. Auch wenn 2 Huehnerteile nur 99 cent kosten, die andere Burgerkette kann dann doch mehr.

Mehr zufaellig kam ich auch auf dem San Pedro Drive an einem Vaping Cafe vorbei. Da ausreichend Liquid und Dampfgeraete mit ins Land kamen, brauche ich eigentlich nichts, jedoch siegt halt doch die Neugier immer mal wieder. Erstanden habe ich dann eine 30 ml Falsche Halo Longhorn, die in Deutschland eher selten zu bekommen ist. Halo ist immer leicht mit Virginia Note und recht stark aromatisiert, das mag der Ami ja gerne. Mit 22 USD nicht das absolute Schnaeppchen aber noch billiger als in Deutschland und ab und an goennt man sich eben ein Flaeschchen Edelliquid.

Achja, einer der Kollegen von Marions Dienstreise hat sich testweise der amerikanischen Heilkunst unterworfen und zog es dann doch vor den naechsten Flieger heim zu nehmen. Wie schlimm so ein Emergency Room ist, weiss ich nicht, ich stand ja draussen aber es kann so toll nicht gewesen sein, wenn man lieber in die Heimat fliegt statt sich hier unters Messer zu legen, wenn es dann mit dem Appendix doch akut wuerde. Gute Besserung an dieser Stelle.

Nach diesem besinnlichen Tag bin ich keine Spur glaeubiger, eher im Gegenteil, fahre aber zusehends lieber durch die USA. Zum einen ist es in der Buechse klimatisiert und nicht 37°C wie draussen, es ist auch sehr entspannt und die San Antonier sind freundliche Fahrer.

  1. oder auch reichlich []
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*