Kupplung entlüften 2.0…

reichlich dubios gestaltet sich, dass das “mal eben Kupplung entlüften” zu einer Aktion ausartet, die zumindest ärgerlich ist. Am Freitag fuhr ich beim lustigen Schraubergesellen vorbei, der einzige, der kurzfristig greifbar war um “mal kurz die Kupplung zu entlüften“, da der Pedalweg mit knapp 1 Zoll halt schon .. nervig war und ab und an, direkt nach dem Start kein Gang einzulegen war. Nach paar Minuten laufen lassen, ging es dann .. im weiteren Verlauf der Fahrt alles soweit ok.

Also am Freitag hingefahren .. kurz besprochen, was ich brauche und nach aufbocken der Kiste, damit der Motorschutz weg kann, solte “nur mal kurz entlüftet” werden …

Also frei nach T4 Wiki, oben nachgiessen, Kupplung drücken, unten auf, unten zu, Pedal hochziehen, repeat. Es kam genau nix raus unten und aus dem Bremsflüssigkeitsbehälter kam auch kein Geblubber, keine Suppe, die nach unten nachlief.

Ok, Abbruch, Hirn anwerfen .. Google fragen … Entlüftungsgerät kommt ins Spiel .. aber erst morgen, zog sich alles zu lang hin mit dem manuellen Theater.

Samstag .. Bremssuppendrucknuschel auf Ausgleichsbehälter .. 1 bar angelegt .. nix. Kein Scheiss.

Abbruch ..

Sonntag auf dem Weg zum goldenen M. Ich sehe dass der lokale VW Schraubmensch seine Garage sauber macht .. wie fein. Also hin und freundlich gefragt, was seiner Meinung nach defekt sein könnte. Antwort .. ??? Das muss gehen.

Könnte es Geber oder Nehmerzylinder sein? – Eigentlich unwahrscheinlich, die überleben die Kiste in der Regel. Er hat aber auch die nächsten 14 Tage sicher keine Zeit um da mal intensiv nachzusehen und ich müsste die Karre bringen, die steht aber mit Pedal unten doof rum.

Montag … man teilt mir mit, es wird nun auf gut Glück trotzdem den Geberzylinder gewechselt, einfach weil man nicht weiterkommt und wenn unten nix rauskommt, geht nur tauschen bis was geht. Selbst vom Nippel oben auf Nippel unten mit 2 bar Druckluft, pfeift da nix.

Spätnachmittag dann der (erlösende) Anruf .. Geberzylinder und irgendwas mit Rückschlagventil getauscht und nun geht die Kupplung als wäre nie was gewesen. Das Altteil, geflutet in Bremsflüssigkeit, habe ich dann aber nicht mitgenommen als Deko.

Frage: was für ein “Rückschlagventil” ist denn da im Kreislauf und kommt sowas öfter vor?
Antwort: es gibt eines am Getriebe, geht so gut wie nie kaputt.. so gut wie nie. Kostet 47.- Taler und würde alleine das Fiasko beim “nur mal eben entlüften” erklären. Falls das Ding jemand sucht .. 02F 301 363 A ist die Artikelnummer. Den Geberzylinder hätte es nun nicht zwingend gebraucht aber der kostet auch nicht die Welt.

Knapp 300.- Schleifen für Austausch (Ersatzteil), Arbeitszeit (die ja dann doch recht lang war, allein am Freitag stand ich 2.5h daneben, bis ich mich abholen lies) sind nun kein Schnapper aber nachdem es nun wieder geht, ist es halt wie es ist und verdient hat der Mechanikus auch nicht die Welt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.