Das zweitaktende Dutzend…

einfach weil, das dreckige Dutzend eine unnötig negative Konnotation auf die Zweitaktfraktion der an der Ausfahrt beteiligten Teilnehmer werden würde.

Ausserdem waren gerade mal 4 Zweitakter am Start .. der Rest war “modern Vespa” und mit Kat, Partikelfilter, Abgasrückführung, Nachbrennkammer, Vorglühautomatik, eigenem Gewächshaus und was weiss der Henker für einen HighTech Kram am Start. Gerochen hat man aber nur die Zweitakter .. und ich habe es genossen, lebe nun vermutlich 3 Jahre weniger und in mir stirbt ein Bergmann aber das war es vermutlich wert. Absolut stilecht wurde auch an jeder Rauchpause an den alten Rumpeln irgendwas geschraubt, festgemacht, kontrolliert. G’hört so…

Vom Harras aus in die Tölzer Gegend, brav im Entenmarsch tuckerte die Truppe bis zum Urthaler Hof, der lecker wie immer aber von Fliegen übersät war, dass das Essen irgendwie .. erlebnisgeschmälert ausfiel. Permanent die Viecher vom Teller scheuchen, da leidet der Appetit ein klein wenig. War aber sehr fein, die Küche ist schon prima.

Und nachdem die eigene Kiste schon nicht mehr in vorzeiggarem Zustand befindlich war, wurde nach der sehr lustigen und entspannten Ausfahrt noch ein kurzer “Clean me up Scotty” Stop am Tankhof eingelegt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.