Home > Motorrad, Premiumschrott, R12GS > Bluehende Stirndeckel… [UPDATE 2]

Bluehende Stirndeckel… [UPDATE 2]

Bluehende Stirndeckel... [UPDATE 2]

das hatten wir ja noch nie! Nein, dieses Mal wurde ich vom freundlichen1 Serviceberater nicht mit diesem Standardsatz aller BMW Mitarbeiter weltweit2 begruesst. Dass die Oberflaechenbeschichtung der Stirndeckel bei der R1200GS nicht immer top ist, das gibt man unumwunden zu. Ich staune. Mein letzter Tausch eines solchen Deckels war ja am 02.06.20063 und auch da ausserhalb der Garantie. Ob man diesmal wieder so entscheiden wird? Eine Kulanzanfrage ist im Dialogsystem schonmal gestellt. Wenn man sich gegen einen Austausch entscheiden sollte bei BMW4, dann muss ich da selber ran und abschleifen und lackieren. Das will ich eigentlich vermeiden. Waere ich ein trauriger Einzelfall … aber es ist ja bald ueberall davon zu hoeren und zu lesen, dass diese Stirndeckel wegen des dahinterliegenden5 Schwammes permanent der Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Also sehen wir mal was passiert.

[UPDATE]

…leider sehen wir uns ausser Stande bei einer so hohen Kilometerleistung Kulanz zu gewaehren

sag mal BMW .. wie stellst Du Dir das eigentlich vor, also so fuer die Zukunft? Wer es irgendwie schafft mit euren Kraftraedern6 irgendwie nennenswerte Laufleistung zu erreichen, der ist dann in den Arsch gekniffen? Statt besonders den Vielfahreren zu zeigen, dass es einem Ernst ist, indem man mit wachem Auge und offenem Ohr die Langzeiterfahrung7 der Kunden als Massstab der eigenen Fertigungsqualitaet  heranzuziehen, wird eine Kulanzentscheidung8 abschlaegig entschieden weil der Depp Kunde immer noch nicht bei einem Mitbewerber eingekauft hat. Wenn man nicht jedes Jahr ein neues Modell kauft, sondern ein Krad aus dem Jahr 2006 hegt und pflegt, sich ernsthaft Muehe gibt einen Pflege- und Erhaltungszustand vorzuweisen der dem Kaufpreis gerecht wird, dann redet man sich einfach auf eine zu hohe Laufleistung heraus. Was waere denn mit einer 10.000 km gelaufenen aber voellig verranzten GS gewesen? Natuerlich muss auch BMW bei seinen Entscheidungen die Kirche im Dorf lassen und muss bei bestimmten Faellen negativ fuer den Kunden entscheiden. Hier ist aber mal grob gesagt, am falschen Ende gespart worden. Zum einen an einer vernuenftigen Beschichtung, zum anderen an einer Servicemassnahme, den idiotischen Schwamm, der nur als Daemmmaterial fungiert, entfernen zu lassen und zuletzt an einer positiven Entscheidung. Tja, da stehe ich nun mit einem bluehenden Stirndeckel, was offenkundig und bekanntermassen9 ein haeufiges Problem ist und mit 70.000 km auf dem Tacho, den man im Sommer nicht lesen kann, weil die LCD Anzeige dann verschwindet. Ist natuerlich auch mein Problem, haben zwar Hunderte schon bemaengelt aber ich bin ein Einzelfall. Ich bezweifle zum Einen, dass ich die Gurke irgendwie lohnend verkaufen kann und zum Anderen fehlt mir grade eine Idee, was ich als Alternative haben moechte. Naja ausser einer Scrambler. Aber wieder eine sehr schwache Leistung vom Premiumhersteller mit den Premiumpreisen.

[/UPDATE]

[Update2] 20.11.2009

mittlerweile ist es bald 3 Monate her. Seit dem ich bei BMW Motorrad nachfragte, was sich die Damen und Herren denn so vorstellen in dieser Sache. Heute habe ich dann nochmal nachgefragt ob das Schreiben, welches man mir angeblich bereits zusendete10, bitte an meine Richtige gesendet werden kann. Wenn man schon mit Motorraedern von BMW nicht fahren darf11, dann sollte man sich das schon als Mahnung und Warnung12 an die Wand haengen. Naja und ich will natuerlich das Schreiben als Lacher der Woche hier praesentieren.

[/Update2]

IMAG0076

  1. kein Witz []
  2. ich versuche nicht zu uebertreiben []
  3. bei der alten GS []
  4. also gegen einen fuer mich kostenfreien []
  5. zur Geraeuschdaemmung []
  6. sofern sie nicht in der Werkstatt wegen Rueckrufen und ausserplanmaessigen Updates rumstehen []
  7. sei es nun Jahre oder Kilometer []
  8. von einem Bauteil das bekanntermassen sehr haeufig diesen Fehler aufweist []
  9. nicht mal die Serviceberater streiten es ab []
  10. allerdings an die falshce Adresse []
  11. denn zuviele Kilometer sind Gift fuer so eine Krad []
  12. vor einem Neukauf []

*