Home > Motorrad, R12GS, Touren > Wie ich mal in Sardinien war…

Wie ich mal in Sardinien war…

Wie ich mal in Sardinien war...

also … wie ich mal in Sardinien war ist schon mal ein toller Titel fuer einen Reisebericht finde ich. Das hat sowas einfaches, schlichtes und ist doch so geschmacklosvolles. Es geht um einen Kurzurlaub vom 15.-20.10.2009, nur fuer den Fall dass sich jemand wundert, wann und wie das alles passiert ist. Ich mag naemlich keine Berichte wo ich raten muss, wann und wo und wie und warum. So wie das Buch, welches ich gerade lese. Es wird Winter, ich lese seit 1 Woche immer mal wieder1 und auf Seite 2.3952 schreibt er „wir schwitzen wie die Sau..“ WAS? Bis eben dachte ich es sei angenehm zu fahren und nun ist es Sommer oder so.. aber dazu mehr wenn ich ganz durch bin3.

DSC_3300

Auf dem Bild sieht man bei genauer Betrachtung erst mal .. nichts Spannendes. Und genauso unspannend war die Packerei auch. Daher passt das Bild recht gut. Aber Packen gehoert zum Urlaub wie Losfahren zum Ankommen4. Eigentlich war die Abfahrt ja fuer Mittwoch Abend geplant. Es sollte bis zum Brenner gehen, dort eine guenstige Pension aufgesucht werden und am naechsten Morgen weiter nach Livorno5. Leider kam die einzige6 Antwort 2 h nachdem wir uns entschieden haben erst am Donnerstag Morgen zu fahren.

DSC_3302DSC_3304
So wurden die gepackten Koffer, das Zelt und die Campingstuehle an die Moppeds verbracht und am Donnerstag in aller Fruehe7 geht es los. Mit klammen Fingern und reichlich Vorfreude erreichen wir gerade mit dem einsetzenden Schnee die letzte Raststaette vor der oesterreichischen Autobahn8 und besorgen uns die verhasste9 Vignette10. Eine kurze Moods, 1 Kaffee und ein Schwaetzchen mit einem anderen Moppedpaar11 spaeter, sind wir dann auf der Inntalautobahn und fahren Richtung Brenner. 8.- EUR fuer die Brennerautobahn, das ist mal eine sportliche Ansage. Dazu noch 19,50 EUR fuer die Strecke auf der italienischen Autostrada bis Modena.

DSC_3313DSC_3320DSC_3380

Zuzueglich Sprit wird da eine anstaendige Summe draus. Aber egal, ab Modena geht es auf der SS12 in die Toskana und ziemlich eng am Zeitlimit erreichen wir die Faehre12 und unsere Reisepartner Joerg und Wolfi. Nach dem Einchecken und Verstauen der Moppeds suchen wir uns in der hinteren Ecke des Bordrestaurants eine Schlafmoeglichkeit, legen Thermarest und Schlafsack hin und spazieren bis kurz vor Mitternacht ueber das Schiff.

DSC_3382DSC_3387DSC_3389DSC_3401

Alle weiteren Bilder gibts unter Reiseberichte -> Sardinien 2009

  1. jetzt wissen wir Alle wo das Buch liegt []
  2. gelogen []
  3. durch das Buch []
  4. ok, der war jetzt echt lahm []
  5. Faehrhafen []
  6. von 3 angefragten Pensionen []
  7. 15.10.2009 07:00 []
  8. Inntal []
  9. ich wollte NIE eine []
  10. 10 Tage, 4,40 EUR []
  11. die einen unserer spaeteren Reisegefaehrten im Autozug trafen []
  12. nachdem wir erst am falschen Zugang waren []
KategorienMotorrad, R12GS, Touren
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*