Home > Allgemein, Motorrad, R12GS > Warum schmeckt ein Burger mit dem Krad besser…

Warum schmeckt ein Burger mit dem Krad besser…

Warum schmeckt ein Burger mit dem Krad besser...

Antwort: keine Ahnung.

Ich mutmasse einfach mal. Vermittels des Kraftrades von A nach B ueber C und nach Moeglichkeit D und E zu kommen schuettet im maennlichen1 Koerper reichlich Glueckshormone aus. Diese steigern die Reaktion, Konzentration und auch die Sensibilitaet. Dergestalt gepusht und unter koerpereigenen Drogen, quasi mitten in einem Endorphin-, Adrenalin-, Serotoninrausch befindlich, dem Koerper Reserven abverlangend strebt der selbe nach Energie.

Wie kann man nun besser und schneller2 Kalorien und Kohlehydrate nebst Pferd Rind in den Kradfahrer bringen als mit einem Zwischenstopp beim Burgerbraeter des geringsten Misstrauens? Die Frage war rhetorischer Natur. Mahlzeit ihr Lieben.

BK_1 BK_2

  1. vermutlich auch im weiblichen []
  2. abgesehen von einem Steak, XXL, vom Grill,… []
KategorienAllgemein, Motorrad, R12GS
  1. 25. April 2013, 08:02 | #1

    Muß ich jetzt erschrecken, weil ich am Müllsammler und dem Polsterbezug noch vor dem Blick aufs zweite Bild und die Bildnamen den Burgerbrater erkannte? 😉

    Mal sehen, das sollte diese Woche doch auch noch hinkommen…

  1. Bisher keine Trackbacks

*