KradBlog.de & Premiumschrott.de » Rhinozerus Trage…

Rhinozerus Trage…

Rhinozerus Trage...

nachdem ich mich fuer einen RhinoRack entschied, wurde aus Mangel an eigenen Erfahrungen, der Haendler telefonisch kontaktiert, damit ich keinen Unsinn bestelle. So mancher Amazon Kauf haette so schon vermieden werden koennen aber das ist eine andere Geschichte.

So erklaerte ich dem freundlichen Verkaufsonkel mein Vorhaben, ein 148cm breites Dachzelt auf den Duster zu schnallen und damit man eine Markise vor die Dachwohnung packen kann, setzt der Verkaeufer des James Baroud Space, eine 1500 mm lange Traverse voraus. Das sei nun alles kein Problem, der Fusskit SX006 von RhinoRack passe genau zum Vortex Traeger, den es in 1180 mm – 1800 mm. So orderte ich das Set und 250.- EUR und 3 Tage spaeter hielt ich die Dinger in den Haenden.

Die Montage an sich waere recht simpel, zumal man nur einen 5 mm Innensechskant benoetigt, der beiliegt. Weniger simpel die Tatsache, dass die Fuehrung auf der Unterseite, in der das Fusskit geschoben wird, nur 200 mm lang ist. Damit kann man die Fuesse nich weit genug einschieben und der Traeger ist fuer die Reling zu breit.

Ok, vermutlich loesbar .. also Haendler angerufen, wo denn mein Denkfehler laege oder ob mein Auto einfach zu schmal sei. Die vorgeschlagene Loesung ist tatsaechlich simpel, wenn man denn eine Flex besitzt. Ich habe keine, kenne aber jemanden und derjenige hat auch innert 5 min die Nut von 200 mm auf 250 mm verlaengert.

Das war nun kein unueberwindbares Problem und das anschliessende Vorfuehren beim Dachzelthaendler, ob dieser Vorte Traeger und die Montage fuer das JB Space und die Markise passen wird, wurde positiv beschieden aber es mangelt an einem Hinweis beim RhinoRack, dass man noetigenfalls selbst Hand anlegen muss und die Nut eben nur recht kurz ausgefuehrt ist.

Einfacher und guenstiger waere ich mit Thule unterwegs gewesen, nur verweigern diese jegliche Freigabe fuer Dachzelte, in dem sie selbst auf Nachfrage darauf bestehen, dass die zulaessige Traglast ihrer Dachtraeger fuer das fahrende und das stehende Fahrzeug gelten und eine Nutzung des Dachzeltes, als nicht nur der reine Transport, die Belastungsfaehigkeit ueberschreitet und man saemtliche Ansprueche bei Schaeden, ablehnt. Und, wenn auch selten, ist dies leider schon vorgekommen.

Wenn der1 kurze Wintereinbruch vorueber ist, steht der Abholung Ende der Woche ja nichts mehr im Wege. 😉

  1. hoffentlich []
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*