Denkbrett…

Denkbrett...

Ich war gerne und viel mit dem NC10 auf Tour. Klein, leicht und praktisch. Die letzte Tour forderte jedoch schwerere Geschuetze, so dass ich statt des handlichen Samsung den Klotz1 mitschleppen durfte. Die Alternative waere das Firmenlaptop gewesen, noch 1 kg schwerer als der ASUS und weniger Leistung als der NC10. Kein wirklicher Anreiz.

Mehr oder minder zufaellig stiess ich im Interwebs auf einen Haendler, der Leasingruecklaeufer aufbereitet und mit Garantie2 wieder verkauft. Neben einigen interessanten Modellen der X und T Serie von IBM/Lenovo bietet er auch das X61T an. Die Fuhre kostete vor nicht mal 2 Jahren stolze 2.800.- EUR3 und selbst bei gutem Zureden wurde man um die 2k Steine los. Wenn man dann noch auf die SXGA4 statt XGA5 scharf ist, muss man lange stricken.

2 Jahre sind jedoch in der IT eine Ewigkeit, und so wird ein X61T wirklich bezahlbar. Nachdem es naechste Woche wieder auf Dienstreise geht und man sich selber den Gefallen tun sollte, ein Notebook dabei zu haben, wurde kurzerhand das Geraet angeschafft. Hier steht also nun ein Lenovo Thinkpad X61T Tablet, mit 2 GB Ram, 100 GB HDD, SXGA Display, WLAN und was man eben sonst noch so reingepackt hat. Der Akku haelt knapp 3h durch. Ubuntu laeuft sagenhaft und Stifteingabe geht sofort, Win7 32bit lahmt nicht und die Treiber fuer die Thinkpadtasten sind bei Lenovo leicht zu finden. Achja … inkl. Sprit6 sind knapp 300.- EYPO geflossen. Und ab jetzt wird mich wohl der X61T auf den Reisen begleiten.

  1. ASUS G72GX []
  2. 1 Jahr []
  3. UVP []
  4. 1440 x 900 []
  5. 1024 x 768 []
  6. Selbstabholung statt Postversand []
  1. 9. Oktober 2011, 16:15 | #1

    Wie sieht es eigentlich mit dem integrierten UMTS-Modem aus? Läuft das mit Deinem Kartenfuhrpark? Per adhoc-WLAN oder Ethernet müsste man das dann auch mit einem anderen Gerät teilen können. Schon Erfahrungen gemacht?

    Ich such nämlich noch was in der Größenordnung als Zweitgerät (für Madame bzw. wenn Madame mein MSI belegt) auf Reisen. Allerdings reizt mich da auch grad ein wenig ein Adroid Tablet mit Hardwaretastatur, das es für knapp 100€ derzeit gibt. Zum reinen Texteruntertippen sicher auch ausreichend.

  2. 9. Oktober 2011, 16:56 | #2

    Mein Denkbrett hat kein UMTS, es ist zwar UMTS vorbereitet, also der SIM Slot ist drin aber das Modem fehlt noch. Ich mache das andersrum. Das Defy spielt Hotspot und das Denkbrett klinkt sich ein.
    Ich habe ja noch ein Galaxy Tab, wird aber gerade bei der elektrobucht versilbert. Selbst wenn so ein Android Tablet an sich sehr schick ist, ich brauch doch eher ein Laptop fuer so einen Spass. Vor allem wenn man auf Reisen ist, SD Slot, richtige Tastatur, USB Ports …

    Es gibt aber auch etliche X61 (auch ohne T), die UMTS schon dabei haben, preislich harmlos, da ja nun bald die ersten X200 Denkbretter zuruecklaufen zu den Aufkaeufern.

  3. 15. Oktober 2011, 15:51 | #3

    Bei Tageslicht betrachtet war das mit UMTS ja nur nebensächlich. Falls ich dann doch mal nen anderen Datentarif nutze, bräuchte ich nicht mit einem zweiten Telefon rumhampeln. Aber ich denke, ich habe gefunden, was ich will. Klein und handlich.

  1. Bisher keine Trackbacks

*