Home > Allgemein, Motorrad, Touren > Matrimonio in Italia…

Matrimonio in Italia…

Matrimonio in Italia...

wenn mich nochmal jemand auf eine Hochzeitsfeier in Italien einlaedt, ich wuerde Ja sagen. Nach einem Fruehstueck mit anschliessender Gesangsprobe in der Tiefgarage1 fuhren wir per Taxe zum Festzelt. Urspruenglich war ein Gartenfest angesagt aber die Wetterfee ist eine fette alte Sau und die angekuendigten Stuerme und Gewitter will man dann wenigstens halbwegs trocken ueberstehen. So wurde sehr kurzfristig umdisponiert und ein Zelt nebst Catering organisiert. Livemusik, Buffet, Karaoke, Staendchen von der Ukulele-Band2, mehrere Gaenge und noch mehr Nachspeisen. Ich habe mich sogar hinreissen lassen 3 Glaesser Schorle zu trinken3, was mir beinahe den Unmut des Brautvaters einbrachte, man kann so einen wundervollen Weisswein dann ja gleich in den Gulli kippen. Eine der4 Attraktionen war dann das Brautauto. Eine Ape50. Der Italiener sieht das Vehikel ja ohnehin jeden Tag, die zahlreichen Deutschen staunten sich die Augen aus dem Kopf und lobhudelten das Traditionsgefaehrt und dem Besitzer wurde schon meine F als Tauschobjekt angeboten. Wir begnuegten uns dann mit Probefahrten und kurvten stundenlang mit dem kleinen Knatterfrosch ueber das Gelaende. Davon angesteckt mischte sich auch das einheimische Volk drunter und alle hatten einen Heidenspass, fast noch mehr als an Karaoke.

Ich sing ja nicht. Also nicht mehr als ich muss und so habe ich „It’s a heartache“ und „ti amo“ nebst ein zwei anderer Klassiker noch mitgemacht aber als dann „Master of Puppets“ und „Seek and destroy“ krakeelt wurde, habe ich das Mikro abgegeben. Alles Wahngeistige. So sang und tanzte man in die Nacht und als des Abends die Cateringfirma zusammenraeumte und der Brautvater die erschrockenen Gesichter von uns sah wurde noch eine Portion Pasta mit Kaninchenragout gekocht und damit die Wartezeit nicht wie in der Sahelzone ausfaellt, noch mehrere Kilo Prosciutto und und Salami aufgeschnitten. Ich war selten so satt und selten so amusiert. Matrimonio in Italia? SI!

  1. fuer das Staendchen []
  2. daher die Probe in der Tiefgarage []
  3. mit 80% Sprudelanteil []
  4. ungeplanten []
KategorienAllgemein, Motorrad, Touren
  1. joerch
    10. September 2012, 22:38 | #1

    Keine Ahnung von Musik, wir waren gut! 🙂

  2. 11. September 2012, 08:42 | #2

    Ich wuerde sagen, die beste Boyband des Abends und das ist nicht uebertrieben. 😉

  1. Bisher keine Trackbacks

*