See Sand Tasche…

Wenn die Vespa eines hat, dann zu wenig vernünftigen Stauraum. Ok, ein “Handschuhfach”, in dem eine kleine Bitbox liegt und beim fahren auch mal das Handy zum laden an der USB Buchse, sowie ein “Helmfach, welches nur ein paar handverlesene Jethelme aufnimmt oder einen kleinen Einkauf.

Das ist .. wenig. Also im direkten Vergleich zur GS, bei der in die 2 Alukoffer und das Topcase locker ein 3 wöchiger Urlaub passt. Ja, man muss dafür die erforderlichen Kisten montieren und die schlanke Silhouette der GS mutiert zum berühmten Arsch des Brauereipferdes aber irgendwas ist ja immer.

Also gesucht und geflucht, bis ich auf eine Firma namens Sea ‘n’ Sand GbR stiess. Für reichlich Geld biedert man eine mundegblasene und arschgefeilte Stofftasche an, die genau, also saugend einfasend in den Raum zwischen Handschuhfach und Sitzmöbel gepackt wird und mit 2 “Superspezialhightech” Hakendingern gehalten wird. Der ganze Wunderkoffer schimpft sich T-Bag.

Nachdem die üblichen Verdächtigen in Sachen Packtaschen und Stauraumlösung von 7.99 EUR Gepäckrolle aus Butterbrotpapier bis 249.- EYPO gewachste Canvasrolle mit fussgenähten Häkelschlaufen zwar lauter “Ideen” zur Lösung meines Problems vorwiesen, jedoch keine der Abmessungen so richtig prickelnd war, versuche ich also mein Glück mit der Special Variante aus Hannover.

Bestellt, bezahlt, jetzt heisst es warten … und dann berichten .. mal sehen welche Kategorie es wird 😉

Nachtrag: 08.05.2020 11:10h
Was schon mal einwandfrei ist, die Kommunikation. Schon wenige Minuten nach der Bestellung kamen 2 Mails, dass die Bestellung angekam und bearbeitet wurde, sowie die Information, dass der Teebeutel heute noch versendet wird. Das gefällt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.