Unpackbar…

Unpackbar…

morgen sollte es losgehen, 7 Tage nach $irgendwo, per Krad. Besonders eilig habe ich es nicht gehabt, meine 7 Sachen und neue Reifen zu besorgen, so dass ich also heute morgen um kurz nach 10:00h beim Reifendienst vorfuhr und geduldig mit einem Cappuccino1 darauf wartete, dass es los geht. Wie ich also so rumstehe, rauche, trinke, entdecke ich auf meiner penibelst gepflegten Felge einen Fleck. Das geht natuerlich gar nicht, ich wiener ja nicht meine Felgen und dann steh ich beim Reifenhaendler wie ein kleiner Schmutzfink da. Also wegwischen.

Moment, das ist oelig, Oel mit Strassenstaub. Ergo sifft von irgendwo Oel auf die Felge2. Ich lege mich also unter die Moppete und linse auf den Endantrieb, der ja gerade eben3 eine neue Dichtung bekam4 und entdecke zu meinem Entsetzen, es oelt nicht vom Endantrieb, sondern vom Kardantunnel5. Ich teile dem freundlichen Reifenmann mit, der Pneutausch wird auf spaeter verschoben, ich muss mal eben zum Haendler.

Mit ordentlich Unmut fahre ich also zum Haendler, der mir die Kiste damals6 verkaufte und zeigte mein Anliegen deutlich an. Was dann folgte, war gelinde gesagt ein starkes Stueck. “Wenn Du Deine Inspektionen nicht bei uns machst, werde ich Dich nicht als Notfall reinschieben“. Ich hoere doch wohl nicht richtig? Eiskalt, geplanter Urlaub egal, angepisst weil ich lieber 10 statt 35 km fahre fuer meine haeufigen Inspektionen, abserviert. Weiter zu BMW Niederlassung Muenchen.

12:00h BMW Niederlassung Muenchen, ein Servicemensch7 sieht sich das Malheur an, hoert sich meinen Vortrag ueber diese BMW, meine Vorherige und $anderer Haendler und meinen morgen beginnenden Urlaub an, nickt ein-zweimal und bittet sich 5 Minuten aus. Ich rauche eine8 und sehe meinen Urlaub mit der KLR beginnen und ins Wasser fallen. Man wird die Kiste mal aufmachen, sich das ansehen und dann kann man mir sagen, wie gross der Aufwand ist, Notfaelle schiebe man halt mal zwischenrein, das muss gehen. Ich staune und meine Stimmung wird leicht erhellt. Weniger begeistert bin ich dann von der ersten Diagnose.

Der Endantrieb liefert vom ABS Sensor9 Spaene in Huelle und Fuelle, da haengt quasi ein Pfund Eisen dran. Die Ablassschraube hat einen Magneten, wenn der Sensor schon so viel dran haengen hat, will man gar nicht wissen was noch alles da rauskommt. Das Oel jedenfalls ist alt, schwarz und zaeh. Wir erinnern uns, vor ein paar Monaten wurde der Simmerring gewechselt, da haette frisches rein muessen. Was wurde gemacht? Nur Ring gewechselt und ich war mit 1/2 Oelstand auf Tour? Oder nachgekippt nach Gefuehl? Endantrieb ist also fertig, hat zwar kein Spiel10 aber in dem Zustand zu unsicher den zu belassen.

Undicht ist auch der Wellendichtring am Getriebeausgang, dazu muss die Schwinge raus, das dauert ein wenig. Mein Reifenwechsel? Entweder knicke ich den, fahre mit 2.5 mm Profil auf dem Anakee2 oder finde eine Loesung. Tom11 hat Zeit, rumfahren und es hat was mit Mopped zu tun, das gefaellt ihm, also sagt er spontan ja und ist 20 min spaeter bei BMW.

Aeh, Tom, ich hatte doch gesagt wir muessen Reifenwechseln.. Du bist mit dem Mopped da.

Und? $Angetraute hat das Auto, das kriegen wir auch mit der Dicken12 irgendwie hin.”

Gesaegt, getun, getan. Der BMW Mechaniker haengt die Kuh auf, baut noch das Vorderrad aus und wir packen vermittels Spanngurten die Reifen, also komplett mit Felge, an die Touratech Koffertraeger und fahren los. Das funktioniert erstaunlich gut und so sind wir 20 min spaeter beim Reifenmonteur und kriegen in Nullkommanix den Anakee2 gegen TKC80 getauscht. Bei der Rueckfahrt ebenso vezurrt13 und ohne Zwischenfall wieder bei BMW angekommen reichen wir dem Mechaniker die neuen Reifen an und Tom verabschiedet sich um noch Mopped zu fahren14.

Es dauert noch eine weitere Stunde bis die BMW wieder zusammengeschraubt ist. Meine Schwingenlagerabdeckung links hat man leider zerstoeren muessen15 aber die 20.- EUR Schaden machen es auch nicht mehr fett. Was kostet der Spass denn nun? Momentan genau nichts. Kulanzantrag ist gestellt, alle Inspektionsnachweise von meinem Lieblingshaendler an BMW NL Muenchen telefonisch uebermittelt und ich kann nur abwarten. Man beruhigt mich aber dahingehend, dass es “so schlimm nicht wird“, “ein bisschen von der Arbeitszeit wird es wohl schon werden” und damit koennte ich dann doch leben. Aber ab $persoenliche_Schmerzgrenze werde ich wohl rumzicken.

Egal, erst mal ist der Urlaub gerettet16 und das dank Premio-Bernhard, BMW Niederlassung Muenchen und Tom. Achja, falls sich einer fraegt, warum denn nach soviel Happy End die Kategorie “Premiumschrott” aktiviert wurde … lest nochmal den 3. Absatz.

  1. aufs Haus []
  2. Puls ist hier knapp ueber 100 []
  3. 12.06.2008 []
  4. eigentlich 2 mal an einem Tag weil die erste nicht dicht war []
  5. Puls jetzt auf 140 []
  6. 23.02.2007 []
  7. Herr L. []
  8. habe bestimmt 180 Puls []
  9. wenn man ihn rauszieht []
  10. das habe ich auch immer kontrolliert, gebranntes Kind und so []
  11. einer der freundlichen Leser und Kommentatoren []
  12. BMW R1200GS Adventure []
  13. geht mit Stolle gleich noch besser mit den Spanngurten []
  14. heissen Dank nochmals fuer Deine Hilfe []
  15. festgegangen und dann Inbus rund gemacht []
  16. toi toi toi []

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.