BeautyBag…

das ging schnell .. der Teebeutel von Seansand ist da. Leider ohne die Befestigungsschrauben, so komische Loxx Schrauben, wie man es von Persenning oder Cabrioverdeck kennt. Hält aber auch so ganz gut, ruht die Sache ja auf dem Rahmen und nicht hängend. Also konnte eine Probefahrt mit dem Rieseneimer getätigt werden.

Das gute Flauschifell, welches der Schwiegersohn dringend empfohlen hat zum trocken, den Microfaser-Fist-Handschuh zum abseifen und ein Sprühwachs nebst Poliertuch, obendrauf die Kamera und noch ettliche wasserdichte Beutel mit Regenhandschuhen, Rockstraps, Beutel für Einkäufe .. was man halt alles nicht braucht normalerweise aber jetzt einfach so mit in die Karre stopft.

Prolog: Los gehts .. 953 km auf der Uhr von der kleinen GTS und ab nach Aying.

Akt 1: schwarzer Franzose legt sich mit schwarzem A6 S-Line an. “Alden, was sagst Du, kriegst Du Maul”. Sie entblöden sich vor aller Ohren und zanken um den Waschplatz .. feine Aufführung.

Akt 2: ich teile mir mit einer Triumph Street Triple eine Waschbox und 2 Moppeds dauern deutlich weniger lang als die Open Air Box ganz links, bei dem die stolze Besitzerin bald auf der Grundierung des E46 ist, wenn sie nicht irgendwann einer bremst. Egal, der Gatte zischt ne weitere Augustiner Edelstoff und wirfst 2 Euro nach. Sie hat Spass.

Akt 3: In 10 Metern Entfernung hat jemand erfolgreich das abfaulen seines Penises mit dem Kauf einer Sportauspuffanlage kompensiert und alle verbliebenen Kumpels stehen staunend um das röhrende Ungetüm .. E90 oder sowas .. keine Ahnung.

Akt 4: Highlight des Tages, ein Kuga wird gewaschen, Innen und Aussen. Mit dem Hochdruckreiniger .. leider auch Innen. Vermutlich hat ihm einer volle Krawatte in die Karre gebrochen … oder 3 Kinder bekommen … oder jemand starb vor langer Zeit darin. Egal.

Akt 5: trotz allen Waschens und Schrubbens, auf der linken Backe der Vespa ist immer noch Birkenblüte tastbar. Muss ich wohl nochmal in die Waschbox nächste Woche .. jucheeee, dann bau ich aber ne Livecam auf. Das ist zu geil.

Epilog: T-Bag von Seansand kann was. Auch wenn das Logo vernäht und nicht wie im Netz beschrieben mit Klett obendrauf befestigt ist (wegen entfernen und so) und die Schrauben nicht mitgeliefert wurden, ist das schon eine famose, praktische Sache. Vor allem weil ich so öfter mal den Fotografierapparat mitnehmen werde, diese Handybilder sind grewselig.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.