Das Drosselkörper-Drama

wenn es am Dienstag noch kurzzeitig so klang, als würde eventuell ein klein wenig Bewegung in die Sache kommen, ernüchtert das Schweigen im Walde doch. Irgendwie als Sahnehäubchen empfinde ich das eben geführte “Telefonat”, wenn es den Namen denn verdient.

Piaggio: Guten Tag.
Ich: Guten Tag, ich würde mich gerne nach dem Stand meiner Reklamation erkundigen.
Piaggio: Meine Kollegin ruft Sie gleich zurück, bitte Ihre Telefonnummer.
Ich: <Nummer durchgesagt>
Piaggio: <Nummer wiederholt>, einen schönen Tag.
Ich: Äh, auch so. Danke.

Piaggio Hotline 12.06.2020 11:35h

Ich bin akut ein wenig verwirrt. Fast so verwirrt fand ich mich nach dem studieren der Lambretta Homepage, die tausend Händler aufzählen und kaum einer von denen hat auf seiner Heimseite auch nur eine Spur Lambretta im Portfolio. Gut, ist nun wohl auch eher ein Nischenprodukt und wird als Exot betrachtet, wenn man von den Oldschoolern absieht. Aber das die Händler reihenweise irgendwelche, für mich ausgedacht klingende Rollermarken aufzählen, die man vorrätig habe .. schon skurril.

Von einer intensiveren Suche nach einem mobilisierenden Ersatzmöbel für die defektive Reuse halten mich gerade 2 Punkte stark ab.
1. Die mattschwarze Pirelli Edition der neuen Lambretta gibt es nur bis 125ccm
2. Die 200er hat lediglich 169 ccm und sagenhafte 12 PS

Jetzt ist die Vespa 300GTS HPE im Vergleich zu einem “echten Mopped” ja nur ein goldenes Kickboard aber ne 200er die eigentlich ne narzisstische 150er mit Gewichtsproblemen ist, reisst einen da auch ned vom Hocker.

Nachdem nun weder Piaggio aus den Hufen kommt, der Händler sich zurücklehnt und auf Ersatzteile wartet und der Händler den Klumpen nicht von O nach P überführt um Fortschritte zu verzeichnen, frage ich mich nicht mehr ob es schlau war auf den chicen “woohooo, im Sommer Rollerfahren ist ja sooo cool”-Zug aufzuspringen, sondern, wie ich von dem Bummelzug der Untätigkeiten wieder runter komme.

Ist es die pure Verachtung, die ein Kunde erfährt, 
wenn er sein Geld bezahlt hat, den Laden verlassen 
und mit der Möhre vom Hof ist? Ist Kundenbindung 
so enorm unwichtig geworden, wenn man bei Motorrollern 
so hart den Fuss in der Tür hat, dass in Mitteleuropa 
die Bezeichnung Vespa schon Synonym für alles herhalten 
darf, was auch nur entfernt an einen Roller erinnert? 
Ist dann der Punkt erreicht, an dem man grob fahrlässig 
seinen Bonus verjuxt, weil man eh der Capo ist?

Es sind Kleinigkeiten, die in Summe einfach nicht mehr akzeptabel sind. Rechtschreibfehler (WTF soll eine NoReplay Adresse sein?) und fehlende Worte in E-Mails gehören dazu.

Ja, kleinlich .. ich weiss. Aber wenn man seit 2 Wochen permanent hingehalten wird, wird man dünnhäutig. Da ist es auch ned hilfreich, wenn es heisst, “die Kollegin ruft gleich zurück” und nach 30 Minuten ist nichts passiert oder man schreibt in einer Mail (daher das Bild), man würde sich “so schnell wie möglich melden” und es kommt einfach nichts.

Und das ganze Theater wegen eines Drosselkörpers .. das glaubt Dir hinterher kein Mensch.

[Update 12:35h]
Nach einer Stunde des Wartens klingelt das Telefon und eine Nummer mit italienischer Vorwahl bemüht sich um eine Verbindung. Man sei betrübt, dass es nicht vorwärts geht aber man könne ja nichts machen. Ist halt so. Teil nicht lieferbar und fertig.

Oh, man könnte schon, wenn man wollte, halte ich dem ansonsten recht freundlichen, wenn auch in meiner Sache augenscheinlich nicht sehr hilfreichen Menschen entgegen. Man könnte ein Ersatzmopped stellen, die Karre einfach zurücknehmen, die Gehhilfe umtauschen, sich zumindest mal melden ohne vorher per Mail und Telefon bekniet zu werden. Man könnte sehr wohl, wenn man wollte.

Früher war mehr Lambretta

Phil – um 2020, dt. Aphoristiker

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.