Operation 13 SSS…

13 Nasen. Kleine, grosse, runde, dicke, dünne und rotzige. Diesmal wurde der Altersschnitt doch deutlich abgesenkt, was leider dazu führte, dass wir nicht als Seniorengruppe auf die Zillertaler Höhenstrasse durften, sondern nur als “normale” Grossgruppe mit 13 Rollatoren gezählt wurde. Bissel Rabatt gabs dann trotzdem, dass ich aber mehr dem Spass am feilschen, als der schieren Anzahl Mensch geschuldet.

Entgegen der Annahme, es könnte wieder ein flotter Dreier mit Krückstock werden, sammelten sich diesmal schreibe und lese, 13 Vespa in diversen Bauformen und Motorisierungen zur kleinen “Senilen Senioren Sause” in Wörgl. 125er Sprint, 125er GTS, 300 GTS in Super, Sport, Spekulatius und “Sagamal geht die ned noch lauter”

Ich bin ja schon lang kein Fan mehr von Laut .. also richtig Laut .. aber so ein Remus oder Krachpopowitsch .. ei ei ei .. so schlimm laut sind die nicht aber dumpfer und nicht so ein Nähmaschinengesäusel, wie es der Luigi ab Werk in die italienischen Moppeds verrammelt. Vermutlich auch die bessere Anschaffung, verglichen mit einer Apple Watch .. aber das ist ein anderes Thema.

Auch wenn man hier gerne bemängeln darf, dass die gruppendynamische Haltung beim Thema Schutzkleidung eher .. einstimmig und leger ist, so melde ich freiweillig, dass ich die Moppedjacke nach 150 km, also Halbzeit, in den Sack packte und lieber Schotterakne als Hitzetod wählte. Beides trat nicht ein. Das ist gut. Auch gut ist die Fahrdisziplin. Versetzt Fahren, statt Fahrer versetzen, auf Nachzügler warten statt hinter der Ecke lachen wenn der die Truppe sucht. Angenehm, flott, nicht rasant. Ich mochte das schon leiden. Dafür hab ich jetzt Sonnenbrand im Nacken. Yeah .. Rednecks .. aua.

So, Ludmilla, Anke, Bernadette, Tschanine, Björn, Hanf, Mercurio .. mehr Namen konnte ich mir nicht merken und ich schwöre, auch die sind komplett falsch in meinem Gedächtnis geblieben. Ist aber egal, solange man keinen so arg schlechten Eindruck hinterlässt, findet man mich schon irgendwie und gibt Bescheid, wenn es wieder raus geht .. “in die Natur”.

München -> Wörgl -> irgendeine dunkle Gasse -> Zillertaler Höhenstrasse (Mopped 5.- Euro / 70 Schilling) -> Aussichtspunkt 1 -> Alm 1 -> Alm 2 -> Aussichtpunkt 2 -> viel Strasse mit viel Kurven und sehr wenig Fahrspurbreite -> irgendein Dorf am Ende der Welt -> Wörgl -> Achensee -> Einkauf von Bergkäs und Brot -> München.

Dank des (sehr leckeren) Käses, lüftet meine See-n-Sand Tasche erstmal auf dem Balkon aus. Zum Glück ned noch Speck gekauft .. wer braucht schon einen Bacon Cheese Bag. Hmm .. moment mal.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.